Psychother Psychosom Med Psychol 2021; 71(06): 215-217
DOI: 10.1055/a-1484-2870
Editorial

Was können wir aus der Qualitätssicherung für die Praxis der Psychotherapie lernen?

What Can We Learn from Quality Assurance for Clinical Practice in Psychotherapy?
Jana Wasserheß
1  Klinische Psychologie und Psychotherapie, Fachbereich I – Psychologie, Universität Trier
,
Wolfgang Lutz
1  Klinische Psychologie und Psychotherapie, Fachbereich I – Psychologie, Universität Trier
› Author Affiliations

In dem Gesetz zur Reform der Psychotherapeutenausbildung vom 15. November 2019 wird eine verstärkte Qualitätssicherung in der ambulanten Psychotherapie festgelegt [1]. Dass dies ebenfalls ein Anliegen der Patient/innen ist, zeigen unter anderem ein Interview mit Jürgen Matzat, Patientenvertreter im Unterausschuss Psychotherapie des Gemeinsame Bundesausschusses [2], sowie die Ergebnisse der Techniker Krankenkassen Studie zum Qualitätsmonitoring in der ambulanten Psychotherapie, bei der 90% der befragten Patient/innen eine Überprüfung der psychotherapeutischen Behandlungsergebnisse für wichtig hielten [3]. Trotzdem scheinen einige Psychotherapeut/innen der Qualitätssicherung durch routinemäßige Verlaufserhebungen noch zurückhaltend gegenüber zu stehen.



Publication History

Publication Date:
08 June 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany