Z Sex Forsch 2021; 34(02): 89-96
DOI: 10.1055/a-1476-8628
Dokumentation

Sex und Porno im Forschungsalltag – ein Werkstattbericht über den Umgang mit sexuell explizitem Material in der empirischen Forschung

Sex and Porn in Everyday Scientific Research – dealing with Sexually Explicit Material in Empirical Research
Sven Lewandowski
Fakultät für Soziologie, Universität Bielefeld
,
Tara Elena Siemer
Fakultät für Soziologie, Universität Bielefeld
› Author Affiliations

Zusammenfassung

Dieser Beitrag reflektiert anhand der Erfahrungen des Forschungsprojekts „Die Praxen der Amateurpornographie“ die Besonderheiten und Schwierigkeiten der qualitativen empirischen Sexualforschung sowie des wissenschaftlichen Umgangs mit pornografischem Bildmaterial. Dargestellt werden sowohl formelle wie informelle „Entschärfungsmaßnahmen“, die die wissenschaftliche Analyse sexuellen Materials ermöglichen. Dabei zeigt sich, dass sich letztere zwar nicht in regelgeleitete Verfahren überführen lassen, aber wichtige Funktionen erfüllen. Der Beitrag möchte eine Diskussion über den Umgang mit sexuell explizitem Material in der Forschungspraxis anstoßen.

Abstract

Based on the experience of the research project “Die Praxen der Amateurpornographie [The practices of amateur pornography]”, this article reflects upon the characteristics and difficulties of qualitative empirical sexual research and the scientific handling of pornographic images. Both formal and informal mitigation strategies that enable the scientific analysis of sexual material are discussed. Although informal ways of dealing with potentially arousing images cannot be converted into rule-based procedures, they fulfill important functions. The article aims to initiate a discussion about how to deal with sexually explicit material in everyday research practice.



Publication History

Publication Date:
09 June 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany