Journal Club AINS 2021; 10(03): 133-135
DOI: 10.1055/a-1470-1472
Journal Club

Hohes Alter korreliert mit erhöhter Mortalität bei schwerer COVID-19-Erkrankung

Etwa 5 % der mit SARS-CoV-2 infizierten Patienten entwickeln einen schweren Krankheitsverlauf mit Behandlung auf der Intensivstation. Diese Observationsstudie untersucht an einem großen intensivtherapiepflichtigen Patientenkollektiv außerhalb Chinas, welche Faktoren bei einem schweren Krankheitsverlauf auf eine erhöhte 30-Tages-Mortalität hindeuten.

Fazit

Hohes Alter und ein niedriger Horowitz-Index sind bei intensivpflichtigen Patienten mit einer COVID-19-Erkrankung die stärksten Prädiktoren für ein Versterben innerhalb von 30 Tagen nach Aufnahme auf die Intensivstation. Auch Faktoren wie erhöhter BMI, Immunsuppression, asiatische Herkunft und vorbestehende Hilfsbedürftigkeit sind für die Vorhersage einer erhöhten 30-Tage-Mortalität bedeutsam.



Publication History

Publication Date:
02 July 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany