Flugmedizin · Tropenmedizin · Reisemedizin - FTR 2021; 28(02): 93-95
DOI: 10.1055/a-1410-4064
Panorama

Empfehlungen zur Indikationsstellung

Ebola: inzwischen durch Impfung verhinderbar
Burkhard Rieke
1  Düsseldorf
,
Martin P. Grobusch
1  Düsseldorf
› Author Affiliations

Die großen Ausbrüche der Ebola-Virus-Erkrankung (EVD) in Westafrika und der Demokraktischen Republik Kongo haben in den Jahren seit 2014 gezeigt, wie groß das Potenzial für eine internationale Ausbreitung und wie schwer die Eingrenzung in geografisch und politisch problematischen Gebieten ist. Inzwischen sind jedoch Impfstoffe mit hervorragender Wirksamkeit entwickelt worden, die für die betroffene Bevölkerung eine wesentlich bessere Perspektive bedeuten. Aus europäischem Blickwinkel ist jedoch auch der Nutzen für Personen abzuschätzen, die zur Ausbruchsbekämpfung ausreisen, in der konventionellen medizinischen Versorgung in Verbreitungsgebieten arbeiten oder in Behandlungszentren für hochkontagiöse Erkrankungen hier geschützt werden wollen und sollen. Zurzeit stehen 2 unterschiedliche Impfkonzepte zur Verfügung, die beide eine europäische Zulassung haben, in Deutschland aber nicht vermarktet werden.



Publication History

Publication Date:
16 April 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany