AkupunkturPraxis 2021; 02(02): 128-129
DOI: 10.1055/a-1404-0233
Journal Club

Veränderungen der Blutversorgung der Sehne durch Akupunktur und intermittierende Kompression

Kubo K, Iizuka Y, Yajima H et al. Acupuncture- and Intermittent Compression-Induced Changes in Blood Circulation of Tendon. J Altern Complement Med 2020; 26 (3): 231–238

Eine Studie aus dem Bereich Akupunkturmechanismen vergleicht die Wirkung von Akupunktur und intermittierendem Druck auf die Blutzirkulation der Achillessehne. Der Druck ist etwa so stark, wie er bei der Akupressur ausgeübt wird. Gemessen wurde in dieser japanischen Studie die Blutzirkulation an der behandelten Achillessehne und auch der kontralateral nicht behandelten Achillessehne von 13 gesunden Versuchspersonen (12 Männer, 1 Frau, Alter: 26,9 ± 9,8 Jahre, alle Nichtraucher). Alle erhielten mehrere Messungen an 3 verschiedenen Tagen, nachdem sie in unterschiedlicher Reihenfolge eine Akupunkturnadel, dann eine intermittierende Kompression und dann eine Kontrolle mit Ruhephase ohne Stimulation erhielten. Akupunktur bzw. mechanischer Druck wurden auf der Mitte der Achillessehne ca. 40 mm proximal der Ferse angewandt. Als Parameter des Blutvolumens wurden oxigeniertes und desoxigeniertes Hämoglobin (Hb) als Gesamthämoglobin (THb) und die Sauerstoffsättigung (StO2) mittels roten Lasers (BOM-L1TRSF; Omega Wave, 635, 650, and 690 nm) bestimmt, und zwar vor, während und 40 Minuten nach der Intervention. Die Tiefe des Einstichs der Akupunkturnadel betrug 4 mm; nach 5 Minuten ohne Manipulation wurde sie mit 2 Hz für 3 Minuten lang über 1 mm gehoben und gesenkt und dann weitere 2 Minuten nicht manipuliert. Die Präzision der Nadelbewegung wurde mittels Ultraschall überprüft. Die intermittierende Kompression wurde ebenso standardisiert mit einem 1 cm dicken Holzstock durchgeführt, der 3 Minuten lang mit 1,5 Hz und 5-mm- Amplitude an derselben Stelle gehoben und gesenkt wurde.

Mit dem Laser wurde die Blutzirkulation beider Achillessehnen vor den Behandlungen (10 Minuten für Akupunktur, 3 Minuten für intermittierende Kompression und 10 Minuten für den Kontrollzustand) und nach der Erholungsperiode (40 Minuten) simultan an der behandelten und unbehandelten Achillessehne gemessen, 3 cm entfernt vom Interventionsort und am selben Ort der unbehandelten Sehne.

THb und StO2 stiegen während der Akupunktur mit Auf- und Abwärtsmanipulation an der behandelten und interessanterweise auch an der nicht behandelten Sehne an und ein weiterer Anstieg erfolgte nach Entfernen der Nadel [Abb. 3], [Abb. 4]. Während der intermittierenden Kompression konnten wegen der Artefakte zwar keine Werte gemessen werden, aber im Anschluss an die Kompression stiegen die Werte THb und StO2 rasch in der behandelten Sehne und auch allmählich in der unbehandelten Sehne an. In der Kontrollintervention (nur Ruhephase) gab es keine Änderung über alle gemessenen Zeitpunkte. Zwischen Akupunktur und intermittierender Kompression gab es keine signifikanten Unterschiede in den mittleren Veränderungen von THb oder StO2 und in der Erholungsphase auch keine signifikanten Unterschiede zwischen den behandelten und nicht behandelten Sehnen. Die Autoren schlossen aus den Daten, dass einerseits sowohl Akupunktur als auch intermittierende Kompression eine vergleichbare Wirkung auf die Achillessehne von gesunden Probanden hat und andererseits zentrale Mechanismen an der Durchblutungsänderung beteiligt sein müssen, wodurch sich die Durchblutungssteigerung der unbehandelten Sehnen erklären lässt.

Zoom Image
Abb. 3 Veränderungen von THb und StO2 in der Erholungsphase nach Ende von Akupunkturbehandlung und intermittierender Kompression in der behandelten und unbehandelten Achillessehne. Quelle: Kubo K, Iizuka Y, Yajima H et al. Acupuncture- and Intermittent Compression-Induced Changes in Blood Circulation of Tendon. J Altern Complement Med 2020; 26 (3): 231–238
Zoom Image
Abb. 4 Veränderungen von THb und StO2 in der Erholungsphase nach Ende von Akupunkturbehandlung, intermittierender Kompression und Kontrollen ohne Stimulation in der behandelten und unbehandelten Achillessehne. Quelle: Kubo K, Iizuka Y, Yajima H et al. Acupuncture- and Intermittent Compression-Induced Changes in Blood Circulation of Tendon. J Altern Complement Med 2020; 26 (3): 231 – 238


Publication History

Publication Date:
14 May 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany