Tierarztl Prax Ausg G Grosstiere Nutztiere 2021; 49(02): 120-132
DOI: 10.1055/a-1403-1976
Übersichtsartikel

Der Porcine Respiratory Disease Complex (PRDC) – eine klinische Übersicht

The porcine respiratory disease complex (PRDC) – a clinical review
Matthias Eddicks
1  Klinik für Schweine, Zentrum für Klinische Tiermedizin, Ludwig-Maximilians-Universität München, Oberschleißheim
,
Lina Eddicks
2  Institut für Tierpathologie, Zentrum für Klinische Tiermedizin, Ludwig-Maximilians-Universität München, München
,
Julia Stadler
1  Klinik für Schweine, Zentrum für Klinische Tiermedizin, Ludwig-Maximilians-Universität München, Oberschleißheim
,
Walter Hermanns
2  Institut für Tierpathologie, Zentrum für Klinische Tiermedizin, Ludwig-Maximilians-Universität München, München
,
Mathias Ritzmann
1  Klinik für Schweine, Zentrum für Klinische Tiermedizin, Ludwig-Maximilians-Universität München, Oberschleißheim
› Author Affiliations

Zusammenfassung

Der Porcine Respiratory Disease Complex (PRDC) beschreibt eine klinische Kondition, die sich in Form einer häufig therapieresistenten Atemwegsinfektion bei Mastschweinen manifestiert. Die multifaktorielle Ätiologie beinhaltet infektiöse und nicht infektiöse Faktoren. Bei Entstehung und Verlauf des PRDC spielen neben Management und Hygiene v. a. virale und bakterielle Erreger eine bedeutende Rolle. Das Virus des Porzinen Reproduktiven und Respiratorischen Syndroms (PRRSV), das porzine Circovirus Typ 2 (PCV2), Influenza-A-Virus (IAV) und Mycoplasma (M.) hyopneumoniae stellen die relevantesten Erreger dar. Das klinische Bild und die zugrundeliegenden pathomorphologischen Veränderungen können je nach Erregerbeteiligung variieren. Die Komplexität des PRDC erschwert die Diagnose und auch die Prävention auf Bestandsebene. Der Übersichtsartikel gibt einen Einblick in die Pathomorphologie, Pathogenese sowie Inter-Erreger-Interaktionen und zielt darauf ab, praktizierende Tierärztinnen und Tierärzte bei der Diagnose, Befundinterpretation und Prävention des PRDC zu unterstützen.

Abstract

The porcine respiratory disease complex describes a clinical condition that often manifests as treatment-resistant respiratory disease of growing to finishing pigs. Its multifactorial etiology includes infectious and non-infectious factors. Besides management and hygiene conditions, particularly viral and bacterial pathogens contribute to the development and course of PRDC. The porcine reproductive and respiratory syndrome virus (PRRSV), porcine circovirus type 2 (PCV2), influenza A virus (IAV) and Mycoplasma (M.) hyopneunoniae are considered as the major pathogens involved in PRDC. The clinical outcome and necropsy findings may differ depending on the involvement of the different pathogens. The complex nature of the PRDC impedes the diagnostic and preventive measures on affected farms. The present review provides insight into the pathomorphology, pathogenesis and inter-pathogen-interactions and aims to support practitioners in implementing purposeful diagnostic and preventive measures.



Publication History

Received: 16 December 2020

Accepted: 25 February 2021

Publication Date:
26 April 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany