Zentralbl Chir 2021; 146(S 01): S26-S30
DOI: 10.1055/a-1402-0588
Übersicht

Roboterassistierte Lungenchirurgie

Robot-Assisted Lung Surgery
Danjouma Cheufou
1  Klinik für Thoraxchirurgie, Klinikum Würzburg Mitte gGmbH, Deutschland
,
Natalie Baldes
2  Klinik für Thoraxchirurgie, Evang. Kliniken Essen-Mitte gGmbH, Essen, Deutschland
,
Sebastian Lechner
1  Klinik für Thoraxchirurgie, Klinikum Würzburg Mitte gGmbH, Deutschland
,
Thorben Möller
3  Klinik für Allgemeine-, Viszeral-, Thorax-, Transplantations- und Kinderchirurgie, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel, Deutschland
,
Matthias Steinert
4  Klinik und Poliklinik für Viszeral-, Transplantations-, Thorax- und Gefäßchirurgie, Universitätsklinik Leipzig, Deutschland
,
Servet Bölükbas
2  Klinik für Thoraxchirurgie, Evang. Kliniken Essen-Mitte gGmbH, Essen, Deutschland
› Author Affiliations

Zusammenfassung

Bei Patienten mit primär resektablem Lungenkarzinom bleibt die anatomische Resektion die Therapie der Wahl. Allerdings kommen zu der etablierten Methode der Thorakotomie und Videothorakoskopie mit der Weiterentwicklung der Technik neue Methoden hinzu. Interessant ist hier insbesondere die Entwicklung der roboterassistierten Thoraxchirurgie. Die Anzahl der durch diese Technik unterstützten Lobektomien nimmt stetig zu und weitere Zentren schließen sich der roboterchirurgischen Therapie des Lungenkarzinoms an. Die roboterassistierte Thoraxchirurgie bietet einige technische Vorteile, welche die Limitationen der videoassistierten Chirurgie überwinden können. Die sichere Durchführbarkeit roboterassistierter Lobektomien konnten wiederholt gezeigt werden, wohingegen die Datenlage in Bezug auf die perioperativen Komplikationen heterogen ist. In Bezug auf die onkologischen Ergebnisse konnten bisher keine Nachteile der roboterassistierten Thoraxchirurgie gezeigt werden. Mit der Einführung neuer Robotersysteme anderer Hersteller wird die Entwicklung zukünftig wahrscheinlich noch rasanter voranschreiten und so potenziell den Anteil minimalinvasiver Operationen in der Thoraxchirurgie erhöhen.

Abstract

Anatomical lung resection is the standard treatment for patients with early-stage lung cancer. The conventional surgical techniques are thoracotomy and video-assisted thoracic surgery, but new methods have been added as technology has developed. The latest technological development is the robot-assisted anatomical lung resection. In this technique, a robot is used to perform an anatomical lobectomy or segmentectomy as well as lymph node dissection, as determined by oncological criteria. Comparison between the robot-assisted and video-assisted thoracic surgery is still of the greatest interest, since both minimally invasive approaches have their advantages and disadvantages. The aim of this work is to describe the development and performance of robot-assisted thoracic surgery, as well as the comparison with other surgical methods.



Publication History

Publication Date:
30 March 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany