Laryngorhinootologie 2021; 100(05): 340-341
DOI: 10.1055/a-1391-0895
Referiert und Diskutiert

Änderung des Geruchs- und Geschmackssinns bei einem Patienten mit SARS-CoV-2

Contributor(s):
Karin Dorota Odoj

Es kommt häufig vor, dass Patienten nach einer Infektion mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) an chemosensorischen Funktionsstörungen leiden. Jedoch beruhen die meisten Daten bisher auf subjektiven Aussagen betroffener Patienten. In dieser Fallstudie untersuchten die Autoren einen jungen Patienten mit leichter Coronavirus-Erkrankung und reversiblem Geruchsverlust mit etablierten Testmethoden über einen Zeitraum von 8 Wochen.



Publication History

Publication Date:
29 April 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany

 
  • Literatur