Radiologie up2date 2021; 21(02): 104-105
DOI: 10.1055/a-1389-0709
Studienreferate

Amid-Protonentransfer sagt progressionsfreies Überleben frühzeitig voraus

Das rezidivierte Glioblastom hat nach wie vor eine schlechte Prognose und die Unterscheidung von Progression und Pseudoprogression stellt eine besondere Herausforderung dar. Die konventionelle MRT bildet ein Ansprechen auf antiangiogenetische Substanzen nur unsicher ab. Der apparente Diffusionskoeffizient und das zerebrale Blutvolumen sind genauer, aber eine reduzierte Permeabilität, chronische Hypoxie, Nekrosen und vaskuläre Kooption führen zu Fehlbeurteilungen. Der Amid-Protonentransfer stellt eine Alternative dar, die weniger von der Tumorvaskularität und -permeabilität beeinflusst wird.



Publication History

Publication Date:
04 June 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany