Z Geburtshilfe Neonatol 2021; 225(02): 100-101
DOI: 10.1055/a-1387-6843
Journal Club
Geburtshilfe

Maternale Autoimmunerkrankungen und kindliches ADHS

Contributor(s):
Judith Lorenz

Es wird vermutet, dass maternale Autoantikörper und proinflammatorische Zytokine die Plazentaschranke überwinden und möglicherweise die Entwicklung des fetalen Gehirns beeinträchtigen. Metaanalysen deuten darauf hin, dass Kinder von Müttern mit einer Autoimmunerkrankung überproportional häufig eine Autismus-Spektrum-Störung entwickeln. Steigt das Risiko für ein Aufmerksamkeitsdefizits-/Hyperaktivitätssyndrom (ADHS) ebenfalls?



Publication History

Publication Date:
19 April 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany