Flugmedizin · Tropenmedizin · Reisemedizin - FTR 2021; 28(02): 82-83
DOI: 10.1055/a-1382-1435
Gesellschaft
BExMed

Deutsche Gesellschaft für Berg- und Expeditionsmedizin e. V.

Jörg Schneider
1  Jörg Schneider für den gesamten Vorstand
› Author Affiliations

Liebe Freunde der BExMed,

schon ein ganzes Jahr lang sind Planungen immer mit vielen Unwägbarkeiten verbunden. Leider wird sich daran in absehbarer Zeit nicht allzu viel ändern. So schnell werden wir nicht mehr Verhältnisse wie vor Corona erreichen. Ich bin der Meinung, dass es nie mehr so wie vorher werden wird. Wir werden eher in eine Zeit mit Corona eintreten. Vieles wird sich ändern – unser Freizeitverhalten, unsere Arbeitswelt, und so auch die Art und Weise und der Stil von Fortbildungsveranstaltungen. Wir vom Vorstand versuchen, uns darauf einzustellen und wollen uns nicht unterkriegen lassen. Wir sind alle vorsichtig optimistisch und wollen versuchen, mit ausgefeilten Hygienekonzepten unsere Veranstaltungen durchzuführen. Leider mussten wir den Lawinenrefresherkurs im Januar absagen, dafür steht schon der Termin für einen erneuten Anlauf im Januar 2022. Auch den Expeditionskurs Winter im April im Wallis möchten wir gerne mit allen geboten Vorsichtsmaßnahmen durchführen. Für den Expeditionskurs Sommer sehen wir recht gute Chancen. Für diesen Kurs sind noch ein paar Plätze frei und Anmeldungen dazu werden gerne entgegengenommen.

Durch die bisherigen Reisebeschränkungen waren wir diesen Winter teilweise gezwungen, Skitouren auf Pisten zu unternehmen. Außerdem ist der deutsche Anteil an den gesamten Alpen relativ klein und nicht sehr hoch. Dies und der Wärmeeinbruch im Februar hat die Situation für Skitouren bei uns nicht unbedingt verbessert. Unsere Freunde aus den anderen Alpenländern hatten da sicher bessere Ausgangsbedingungen.

Die Wärmeperiode im Februar hat schon den ersten Ansturm auf die Klettergebiete in Süddeutschland ausgelöst. Auch beim Klettern können Unfälle passieren und ein Grundwissen in der Versorgung von Kletterunfällen schadet nicht. Zur Auffrischung könnte der Journal Club in dieser Ausgabe zum Thema „Hängetrauma“ hilfreich sein. Außerdem empfehle ich dazu das Buch „Klettermedizin“ von Volker Schöffl et al., welches im Beitrag „Klettermedizin auf hohem Niveau“ in der FTR-Ausgabe 6/2020 besprochen wurde.

Prüfungen im April abgesagt

Die geplanten Prüfungen zu den Diplomen in Mountain Medicine und in Expedition Medicine mussten wir leider absagen. Grund ist die Absage des 3. Salzburger Symposiums für Alpin- und Höhenmedizin. Das Symposium wurde auf April 2022 verschoben. Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben. Die nächste Gelegenheit zu Prüfungen gibt es im November 2021 im Rahmen des Bergrettungsärztetags in Innsbruck.

Bei einer Onlinevorstandssitzung Anfang März wurde auch die Möglichkeit von Onlineprüfungen diskutiert. Dies muss aber zuerst noch mit den Kollegen aus Österreich besprochen werden. Persönlich würde ich Prüfungen als Präsenzveranstaltung vorziehen. Diese Prüfungen versuchen wir immer, im Rahmen einer interessanten Fortbildungsveranstaltung zu veranstalten. Es lohnt sich also doppelt, zur Prüfung zu kommen, die Fortbildung zu besuchen und dabei noch sich mit netten Kollegen zu treffen.


#

Neue Bücher zu Bergrettung und Höhenmedizin

Das Thema Bergrettung wird in dem neuen Buch „Mountain Emergency Medicine“ (Februar 2021) von Hermann Brugger, Ken Zafren, Luigi Fest, Peter Paal und Giacomo Strapazzon in englischer Sprache umfassend dargestellt.

Der Klassiker „High Altitude Medicine and Physiology“ (1. Auflage 1989 von Michael Ward, James Milledge und John West; Neuauflage Januar 2021) wurde von Andrew Luks, Philip Ainslie, Justin Lawley Robert Roach und Tatum Simonson komplett überarbeitet und aktualisiert. Dieses Standardwerk über Höhenmedizin ist zurzeit sicher die umfassendste Darstellung dieses Fachgebiets und ist für eine fundierte höhenmedizinische Beratung unerlässlich.

Wir alle hoffen, dass bald wieder Präsenzveranstaltungen stattfinden können und wünschen allen eine erfolgreiche und unfallfreie Bergsaison im Frühjahr und Sommer 2021.

Beste Grüße

Jörg Schneider für den gesamten Vorstand


#

Termine

Sommerkurs Expeditionsmedizin für Alpinärzte

In diesem Kurs, 19. –26. Juni 2021, Vermiglio Trentino, Italien, sind noch einige Restplätze frei. Wir gehen davon aus, dass dieser Kurs mit passendem Hygienekonzept durchgeführt werden kann. Weitere Information gibt es unter www.bexmed.de/kurse.


#

XIII World Congress on Mountain Medicine

Der Kongress, 14.–17. Juni 2021, in Interlaken Schweiz, findet sowohl online, als auch als Präsenzveranstaltung statt: https://ismm2021.org/.


#

3. Medizin-Meteorologische Sonnblicksymposium

Das Symposium findet am 26. und 27. Juni 2021auf dem Zittelhaus und dem Sonnblick-Observatorium unter der Leitung von Günther Sumann und Bernd Niedermoser statt. Das genaue Programm finden Sie unter: https://alpinmedizin.org/media/lehrgang/2021_Sonnblicksymposium_Programm.pdf.


#

Lawinenrefresher Kurs

Unser beliebter und seit Jahren immer ausgebuchter Lawinenrefresher Kurs 2022 findet vom 19.–23. Januar 2022 unter der Leitung von Ulli Steiner statt.


#

3. Salzburger Symposium für Alpin- und Höhenmedizin/Bergsport und Gesundheit

Das 3. Salzburger Symposium (www.mountain-symposium.org) findet nicht 2021 sondern erst am 29. und 30. April 2022 statt.


#

4. Allgäuer Bergrettungstag

Der 4. Allgäuer Bergrettungstag vom Zentrum für Gebirgsmedizin in Immenstadt wird am Samstag, 24. September 2022 im Kurhaus in Bad Hindelang stattfinden. Details sind derzeit noch nicht bekannt.


#

Kurse zum Alpinarzt

Die Kurse zum Alpinarzt finden Sie unter www.alpinaerzteschmiede.com/at/themen/index.php. Auch diese Kurse können nicht nur online durchgeführt werden. Dank eines Hygienekonzepts sind auch hier Präsenzveranstaltungen möglich. Details dazu sind unter der angegebenen Website zu finden.

Zoom Image
Abb. 1–4 Eindrücke vom Sommerexpeditionskurs 2018 im Trentino.
Quellen: Dr. Jörg Schneider

Verantwortlich für die BExMed-Gesellschaftsseiten in der FTR:

Dr. Jörg Schneider, Bad Aibling (V.i.S.d.P.)

Geschäftsstelle:

Deutsche Gesellschaft für Berg- und Expeditionsmedizin e. V.

c/o Hamilton Services GmbH

Ruth Bucksch

Landwehrstr. 9

80336 München

Tel.: 089/9077936-12

[email protected]; www.bexmed.de

www.facebook.de/bexmed


#
#

Publication History

Publication Date:
16 April 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany