Erfahrungsheilkunde 2021; 70(01): 59-62
DOI: 10.1055/a-1375-5991
Wissen

Antivirale Eigenschaften des Extrakts aus Cistus × incanus L. Pandalis bei SARS-CoV-2 in vitro nachgewiesen

Jens-Martin Träder

Zusammenfassung

Da es noch keine zuverlässige Therapie gegen SARS-CoV-2 gibt, konzentriert sich die Forschung darauf, vielversprechende Substanzen zu finden, die bereits verfügbar sind. In dieser Studie soll untersucht werden, ob das pflanzliche Präparat Cystus Pandalis® in vitro antivirale Eigenschaften gegen SARS-CoV-2 aufweist, da es sich bereits gegen mehrere andere Viren als wirksam erwiesen hat. Am Fraunhofer Institut für Zelltherapie und Immunologie (IZI) wurden Zellkulturen unter Anwendung des Extrakts mit SARS-CoV-2 infiziert. Die Reduktion des Viruswachstums wurde durch den Vergleich von fokusbildenden Einheiten bewertet. Eine fast vollständige Hemmung des Viruswachstums durch den Extrakt wurde bei Konzentrationen von mehr als 15,6 µg/ml mit einer berechneten EC50 (mittlere effektive Konzentration) von 1,94 µg/ml beobachtet. Der Mechanismus dieses Extrakts beruht wahrscheinlich auf einer Wirkung der hochpolymeren Polyphenole. Man vermutet, dass der Extrakt bestimmte virale Strukturen umhüllt, wodurch diese Substanz als Eintrittsinhibitor wirkt. Aufgrund der hohen In-vitro-Aktivität erscheint es sinnvoll, den Extrakt als Prophylaxe gegen Infektionen mit SARS-CoV-2 einzusetzen.

Abstract

Since there is not yet a reliable therapy against SARS-CoV-2, research is focused on finding promising substances that are already available. The aim of this study is to investigate whether the herbal preparation Cystus Pandalis® possesses antiviral properties against SARS-CoV-2 in vitro, as it has already been shown to be effective against several other viruses. At the Fraunhofer Institute for Cell Therapy and Immunology (IZI), cell cultures were infected with SARS-CoV-2 using the extract. The reduction of the virus growth was assessed by comparing focus forming units. An almost complete inhibition of the virus growth by the extract was observed at concentrations greater than 15.6 µg/ml with a calculated EC50 (mean effective concentration) of 1.94 µg/ml. The mechanism of this extract is probably based on an effect of the high polymer polyphenols. It is suspected that the extract coats certain viral structures, causing this substance to act as an entry inhibitor. Due to the high in vitro activity, it seems reasonable to use this extract as prophylaxis against infections with SARS-CoV-2.



Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
19. Februar 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany