Klinische Neurophysiologie 2021; 52(01): e1-e4
DOI: 10.1055/a-1353-2061
Zum Titelbild 2021

EMG in der Klinischen Neurophysiologie

Das Titelbild der Klinischen Neurophysiologie des Jahres 2021 zeigt unterschiedlichste EMG-Kurven, die typische Befunde aus unserem Fach darstellen. Natürlich sind Ton und Verlauf der Ableitung unerlässlich für die Diagnostik, daher können Sie nun auf dieser Seite die zugehörigen Videospuren der Abbildungen sehen und hören. Viel Spaß!

Zoom Image
Abb. 1 EMG-Ableitung: Fibrillationen.

Video 1 Fibrillationen: kleine, schmale, sehr regelmäßig aufeinander folgende Aktionspotenziale.


Quality:
Zoom Image
Abb. 2 EMG-Ableitung: Positive scharfe Wellen.

Video 2 Positive scharfe Wellen: überwiegend positive Aktionspotenziale, sonst wie Fibrillationen.


Quality:
Zoom Image
Abb. 3 EMG-Ableitung: Normale Aktionspotenziale motorischer Einheiten.

Video 3 Normale Aktionspotenziale motorischer Einheiten.


Quality:
Zoom Image
Abb. 4 EMG-Ableitung: erhöhte Entladungsfrequenz.

Video 4 Aktionspotenziale motorischer Einheiten mit abnorm hohen Entladungsraten (>20/s).


Quality:
Zoom Image
Abb. 5 EMG-Ableitung: Myopathische Rekrutierung.

Video 5 Kleine, schmale Aktionspotenziale motorischer Einheiten eines Patienten mit Myopathie.


Quality:
Zoom Image
Abb. 6 EMG-Ableitung: Komplex repetitive Entladung.

Video 6 Komplexe repetitive Entladung: aufgeplitterte („komplexe“) sehr regelmäßig aufeinander folgende Aktionspotenziale.


Quality:
Zoom Image
Abb. 7 EMG-Ableitung: Myotonie.

Video 7 Myotone Serien.


Quality:
Zoom Image
Abb. 8 EMG-Ableitung: Myoklonie.

Video 8 Myoklonie: gruppierte Entladungen motorischer Einheiten, die einander sehr ähnlich sehen.


Quality:


Publication History

Publication Date:
23 February 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany