Klinische Neurophysiologie 2021; 52(01): 39-43
DOI: 10.1055/a-1351-8552
Übersicht

Anwendung von Wearables bei Multipler Sklerose

The Use of Wearable Devices in Multiple Sclerosis
Tobias Monschein
,
Fritz Leutmezer
,
Patrick Altmann

Zusammenfassung

Wearables sind mit Sensoren ausgestattete Geräte oder Funktionskleidung, welche im Bereich der Multiplen Sklerose bis dato v. a. zur Messung von Bewegung in Form von Accelerometern in Verwendung sind. Im Gegensatz zu technisch aufwendigen Ganganalysesystemen und neurologischen Funktionstests können solche Wearables im Alltag einfach eingesetzt werden und bieten die Möglichkeit Ausmaß, Geschwindigkeit und Dauer von Bewegung auch über längere Zeiträume zu erfassen. Zusätzlich können auch spezifischere Parameter wie Schrittlänge, Bewegungsumfang einzelner Gelenke sowie physiologische und pathologische Bewegungsmuster dokumentiert werden. Die durch Accelerometer erhobenen Informationen korrelieren gut mit der körperlichen Aktivität im Alltag, kardiorespiratorischen Biomarkern der Bewegung, dem Ausmaß der Behinderung aber auch mit technisch aufwendigen Ganganalysen.

Insofern werden Wearables in Zukunft eine immer wichtigere Rolle spielen, wenn es darum geht, die Beweglichkeit als einen der wichtigsten Faktoren der Lebensqualität von Personen mit MS im Alltag reliabel und einfach zu messen.

Abstract

Wearable devices in multiple sclerosis mostly concern accelerometers used to detect several aspects of motion. These devices are easily accessible and monitor various aspects of motion such as range, velocity and duration over an extended period of time. In contrast, conventional tools for gait analysis and neurological test consume considerable resources hindering their continuous use. In contrast to costly and time consuming gait analyzing tools and neurologic tests, wearables are easy to use in daily practice and are able to detect different aspects of motion like extent, velocity, and duration also over an extended period of time. Additionally, more specific parameters of gait, like stride length, angle of motion, cadence and physiologic as well as disease-specific patterns of motion can be documented more easily. Accelerometer data show good correlation with overall physical activity but also with cardiorespiratory biomarkers of motion as well as MS-related disability, as measured by the Expanded Disability Status Scale (EDSS) score.

Therefore, in the future, wearables will play a major role in the documentation of physical activity, which is one of the most relevant factors for Quality of Life in persons with MS.



Publication History

Publication Date:
23 February 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany