Tierarztl Prax Ausg G Grosstiere Nutztiere 2021; 49(02): 149
DOI: 10.1055/a-1351-2882
Verbandsnachrichten

Mitteilungen der DVG

54. Jahrestagung „Physiologie und Pathologie der Fortpflanzung“

Vom 10. bis 12. Februar fand die 54. Jahrestagung „Physiologie und Pathologie der Fortpflanzung“, gleichzeitig 46. Veterinär-Humanmedizinische Gemeinschaftstagung, als Online-Tagung statt. Tagungsleiter Prof. Dr. Heiner Bollwein (Zürich) freute sich über die mehr als 600 Teilnehmer aus Deutschland, der Schweiz, Österreich sowie aus der Türkei, aus Polen, Südamerika (Brasilien, Chile, Uruguay), Nordamerika, Skandinavien (Schweden, Norwegen, Finnland) und Afrika. Eine ähnlich hohe Teilnehmerzahl war bislang auf Präsenztagungen nicht zu verzeichnen. Prof. Bollwein berichtete allerdings auch von der Herausforderung, die Tagung online zu organisieren.

Keynote Lectures und Vorträge

Das Programm bestand aus 6 Keynote Lectures sowie 24 Vorträgen. Die Vorträge gliederten sich in die Sessions „Genetics“, „Epigenetics“, „Gametes“, „Stress and Reproduction“, „Reproduction in Zoo and Wildlife Species” und „Pregnancy and Parturition”. Die Keynote Lectures leiteten jeden Vortragsblock ein. Spannend war die erste Keynote Lecture, die der Philosoph und katholische Theologe Prof. Dr. Peter Kunzmann, Professor für Angewandte Ethik am Institut für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, hielt. In seiner Präsentation „Ethical concerns on Animal Breeding – whose Responsibility is it anyway?” stellte er fest, dass die Produktion tierischer Lebensmittel aus ethischen sowie ökologischen Gründen in etlichen westlichen Ländern in der Kritik steht. Um Akzeptanz zu erzeugen, müsste das Leiden von Tieren auf ein absolutes Minimum reduziert und die Produktion nachhaltig gestaltet werden.

Zoom Image
Keynote Speaker Prof. Dr. Peter Kunzmann thematisierte ethische Aspekte. (Quelle: © DVG.)

Sämtliche Präsentationen waren im Vorfeld von den Referenten aufgezeichnet worden und wurden während der Tagung als Video eingespielt, um möglichen technischen Problemen vorzubeugen. Die Referenten standen dann jedoch live für Fragen zur Verfügung.

In der FBF-Session wurden 4 Vorträge gehalten. Der Förderverein Bioökonomieforschung e. V. – FBF – ist ein Zusammenschluss von Unternehmen und Verbänden in der Tierzucht und Besamung mit dem Zweck der gemeinsamen Forschung.


#

Poster

Die virtuelle Posterausstellung bestand aus insgesamt 95 Postern. Sechs davon wurden im Poster-Slam vor- und z. T. in besonders kreativer Weise dargestellt. Für ihre Poster wurden ausgezeichnet (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Dr. Robert Rękawiecki (Olsztyn, Polen): Influence of luteotropic and luteolytic factors on the promoters methylation level of the progesterone receptor isoforms A (PGRA) and B (PGRB) in the cow’s corpus luteum

  • Niklas Schmauch (Hannover): Effects of β-hydroxybutyrate on the function of bovine endometrial fibroblasts in vitro

  • Miguel Tavares Pereira (Zürich, Schweiz): Immune signaling in the canine placenta during natural and antigestagen-induced parturition

Ein großes Dankeschön geht an die Sponsoren, welche die Tagung auch in diesem Format großzügig unterstützt haben, und natürlich auch an den Tagungsleiter, die Referenten, Moderatoren und vor allem die Teilnehmer! Auch wenn die Tagung sehr gelungen und von Erkenntnissen und Impulsen geprägt war, freuen wir uns auf das kommende Jahr, wenn Veranstaltungen hoffentlich wieder in Präsenz möglich sind! So ist die nächste Tagung zur Reproduktionsmedizin für den März 2022 in Gießen geplant.

Dr. Marion Selig, DVG-Geschäftsstelle


#

Publication History

Publication Date:
26 April 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany