Handchir Mikrochir Plast Chir 2021; 53(01): 61-66
DOI: 10.1055/a-1344-8928
Originalarbeit

Einfluss des Beginns auf das Ergebnis einer spezialisierten Handrehabilitation bei beruflichen Handverletzungen

Input of the start on the result of a special interdisciplinary rehabilitation program for work-related injuries of the hand
1  BG Unfallklinik Murnau Abteilung für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie
,
Simon Kim
2  Ernst-Moritz-Arndt Universitat Greifswald Klinik und Poliklinik für Unfall-, Wiederherstellungschirurgie und Rehabilitative Medizin
,
Frank Eichenauer
3  Unfallkrankenhaus Berlin Abteilung für Hand-, Replantations- und Mikrochirurgie
,
4  Paracelsus Medizinische Privatuniversitat - Nürnberg Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
,
Andreas Eisenschenk
3  Unfallkrankenhaus Berlin Abteilung für Hand-, Replantations- und Mikrochirurgie
,
Ariane Asmus
3  Unfallkrankenhaus Berlin Abteilung für Hand-, Replantations- und Mikrochirurgie
› Author Affiliations

Zusammenfassung

Ziel Ziel der Studie war die Auswertung der Ergebnisse einer spezialisierten interdisziplinären Handrehabilitation in Abhängigkeit vom zeitlichen Abstand zwischen der Verletzung und dem Beginn der Rehabilitation.

Patienten und Methoden Mit Hilfe von punktebasierten Fragebögen (Disability of the Arm, Shoulder and Hand Score [DASH-Score], European Quality of Life 5 Dimensions [EQ-5D]) und objektiven Messparametern (TAM = Total Active Motion bei Fingerverletzungen, ROM = Range of Motion bei Handgelenksverletzungen, Grobkraft) wurden die Ergebnisse von 76 Patienten mit Verletzungen von Fingern und Handgelenken oder einem komplexen regionalen Schmerzsyndrom (CRPS) zu Beginn, am Ende und bei der Nachuntersuchung 12–16 Wochen nach Ende der semistationären Rehabilitation analysiert. Die Patienten wurden in Gruppen mit einem frühen (< 120 Tage nach Trauma) bzw. späten Beginn der Rehabilitation aufgeteilt.

Ergebnisse Patienten mit frühem Beginn der Rehabilitation hatten bei der Nachuntersuchung signifikant bessere Ergebnisse beim DASH-Score als auch beim Bewegungsausmaß des Handgelenkes. Auch waren signifikant mehr Patienten mit frühem Rehabilitationsbeginn zum Ende der Rehabilitation als auch bei der Nachuntersuchung arbeitsfähig als Patienten mit spätem Beginn der Rehabilitation. Insbesondere Patienten mit Fingerverletzungen und CRPS profitierten von einem frühen Beginn der Rehabilitation.

Schlussfolgerung Ein früher Beginn der Rehabilitation nach Finger- und Handverletzungen sowie bei einem CRPS führt zu funktionell besseren Ergebnissen, wobei vor allem Patienten mit CRPS von einem frühen Beginn profitieren.

Abstract

Purpose The objective of this study was to evaluate the outcome of a special interdisciplinary hand therapy program depending on the time interval between trauma and rehabilitation.

Patients and methods With use of self-assessed scores (Disability of the Arm, Shoulder and Hand Score [DASH-Score], European Quality of Life 5 Dimensions [EQ-5D]) and objective functional parameters (TAM = Total Active Motion for finger injuries, ROM = Range of Motion for wrist injuries, grip strength) the outcome of 76 patients with injuries of the fingers, wrist or a complex regional pain syndrome (CRPS) was analysed at the begin and end of an inpatient rehabilitation and at a follow-up examination after 12 to 16 weeks. The patients were divided into groups with an early (< 120 days after trauma) or late beginning of their rehabilitation.

Results At the follow-up examination early beginners had a significant better DASH–Score as well as a ROM. At the end of the rehabilitation program and at the time of the follow-up examination significant more patients with an early as patients with a late start of the rehabilitation were back to work. Especially patients with CRPS and finger injuries benefit from an early start of the rehabilitation.

Conclusion Compared to a late start an early start of a rehabilitation program after finger and hand injuries and a CRPS leads to better functional with special benefit for patients with a CRPS.



Publication History

Received: 18 June 2020

Accepted: 09 December 2020

Publication Date:
15 February 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany