Arthritis und Rheuma 2021; 41(01): 36-40
DOI: 10.1055/a-1334-2486
Schwerpunkt

Die periartikuläre Demineralisation bei rheumatoider Arthritis

Ein typischer Marker der ErkrankungPeriarticular demineralization in rheumatoid arthritisA typical disease related marker
Alexander Pfeil
1  Klinik für Innere Medizin III, Universitätsklinikum Jena, Jena
,
Peter Oelzner
1  Klinik für Innere Medizin III, Universitätsklinikum Jena, Jena
,
Tobias Hoffmann
1  Klinik für Innere Medizin III, Universitätsklinikum Jena, Jena
,
Diane M. Renz
2  Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Medizinische Hochschule Hannover, Hannover
,
Gunter Wolf
1  Klinik für Innere Medizin III, Universitätsklinikum Jena, Jena
,
Joachim Böttcher
3  Friedrich-Schiller-Universität Jena, Medizinische Fakultät, Jena
› Author Affiliations

ZUSAMMENFASSUNG

Die rheumatoide Arthritis (RA) geht aufgrund der chronischen Entzündung im Bereich der kleinen Finger- und Vorfußgelenke mit einer periartikulären Demineralisation in Nähe der Gelenkflächen einher. Eine Quantifizierung der periartikulären Demineralisation ist zuverlässig durch die Digitale Radiogrammetrie und die hochauflösende periphere quantitative Computertomografie möglich. Die chronische Entzündungs- und Krankheitsaktivität der RA ist eng mit einer periartikulären Demineralisation verbunden. Deshalb ist eine Beurteilung des Schweregrades als auch der Krankheitsaktivität der RA über die periartikuläre Demineralisation realisierbar und es können über die Bestimmung der periartikulären Demineralisation Therapieeffekte einer Basistherapie evaluiert werden.

SUMMARY

Rheumatoid Arthritis (RA) presented an periarticular demineralization in the near of joint surfaces based on the chronic inflammation within the small joints of the hands and feet. A sufficient quantification of periarticular demineralization can be performed by digital X-ray radiogrammetry and high resolution peripheral quantitative computertomography. Chronic inflammation and also disease activity is strongly associated with an increased periarticular demineralization. In this context, periarticular demineralization functions as surrogate marker of the severity and also activity of RA and based on the periarticular demineralization an assessment of therapeutic effects could be performed.



Publication History

Publication Date:
26 February 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany