Neonatologie Scan 2021; 10(02): 146
DOI: 10.1055/a-1314-1346
Aktuell
Zentralnervensystem

Schwere ROP bei Frühgeborenen verschlechtert Gesamt-Outcome im Erwachsenenalter

Mitte der 1980er Jahre wurde in Schweden das Screening auf die Frühgeborenenretinopathie (ROP) eingeführt. Zeitgleich erfolgte die Einführung der Kryotherapie zur Prävention der Netzhautablösung bei schwerer ROP. Die Studie untersuchte bei der ersten Generation sehr unreifer Frühgeborener, die wegen schwerer ROP behandelt wurden, den Zusammenhang zwischen deren Schweregrad und dem Gesamt-Outcome bei jungen Erwachsenen.

Fazit

In ihrer Studie zeige sich, so die Autorinnen, dass Erwachsene, die als Frühgeborene wegen einer schweren ROP behandelt wurden, größere Probleme aufgrund zerebraler Dysfunktionen aufweisen. Zukünftige systematische Verbesserungen bei der Versorgung extrem Frühgeborener könnten dazu beitragen, die Entstehung einer schweren ROP zu verhindern. Dies würde sich auch positiv auf die Reifung des Gehirns auswirken.



Publication History

Publication Date:
20 May 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany