Neonatologie Scan 2021; 10(02): 113-114
DOI: 10.1055/a-1314-1324
Aktuell
Eltern-Kind-Kontakt

Geburt unter Stress und Skin-to-skin-Kontakt

Befindet sich eine Mutter um den Zeitpunkt der Geburt herum in einem Stresszustand, so wirkt sich das in diesem sensiblen Stadium auch längerfristig auf die emotionale und kognitive Entwicklung des Kindes aus. Weniger bekannt sind jedoch mögliche protektive Maßnahmen, die sich positiv auf die Kindesentwicklung trotz einer Geburt unter erhöhter Belastung auswirken können. Solch ein möglicher Faktor könnte ein sehr früher Hautkontakt zwischen Neugeborenem und Mutter sein.

Fazit

Möglicherweise stellt der sehr frühe postpartale enge Hautkontakt bei Müttern mit chronischer Stresssymptomatik, also hohem Risiko für Entwicklungsstörungen des Kindes, eine sehr kostengünstige und effektive (zusätzliche) positive Intervention dar. Wie lange ein solcher Hautkontakt am besten anhalten sollte, welche weiteren Effekte diese Maßnahme haben könnte und welche Mechanismen der Wirkung zugrunde liegen können, sollte in weiteren Studien untersucht werden, meinen die Autorinnen und Autoren.



Publication History

Publication Date:
20 May 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany