Neonatologie Scan 2021; 10(02): 141-142
DOI: 10.1055/a-1314-1280
Aktuell
Wachstum und Entwicklung

Auswirkungen des Schweregrades der BPD bei Frühgeborenen auf das Outcome

Bisherige Studien zu den Auswirkungen der bronchopulmonalen Dysplasie (BPD) bei Frühgeborenen auf ihre neurologische Entwicklung verglichen diese häufig nur mit der von Frühgeborenen ohne BPD. 2001 entwickelte das NICHD (National Institute of Child Health and Human Development) neue Kriterien zur Definition des Schweregrades der BPD. Gallini et al. untersuchten die Auswirkungen verschiedener Schweregrade auf das neurologische Outcome.

Fazit

Nicht nur eine schwere sondern auch eine mittelschwere BPD bei Frühgeborenen beinhaltet ein höheres Risiko für allgemeine kognitive Beeinträchtigungen im Alter von 24 Monaten, schlussfolgern Gallini et al. Darüber hinaus kann auch eine leichte BPD zu einer niedrigeren Gesamt-ED nach der Griffith’s Klassifikation führen. Daher sollten nach Meinung der Autorinnen und Autoren alle Frühgeborenen mit BPD unabhängig von ihrem Schweregrad langfristig neurologisch überwacht werden.



Publication History

Publication Date:
20 May 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany