Neonatologie Scan 2021; 10(02): 124-125
DOI: 10.1055/a-1314-1258
Aktuell
Infektionen

Risikofaktoren für die Neugeborenensepsis

Jährlich sterben laut Schätzungen in den USA infolge einer Sepsis rund 2000 Neugeborene im ersten Lebensmonat, meist innerhalb der ersten 7 Tage. Neugeborene mit einer frühen Form der Sepsis (EOS: early onset sepsis) zeigen oft nur unspezifische Symptome, was die Einleitung der Therapie erschwert. Um weder unnötig Antibiotika zu verabreichen noch zu spät einzugreifen, wäre es entscheidend, diejenigen mit einem hohen Risiko für eine frühe Sepsis identifizieren zu können.

Fazit

Die Inzidenz von 0,8 % einer EOS ist mit anderen Studien nicht vergleichbar, da hier nur Neugeborene gezählt wurden, für die eine Erregerkultur vorlag. Dennoch passen diese Ergebnisse zum Trend eines selteneren EOS nach Einführung des GBS-Screenings. Dennoch sind GBS als Erreger der EOS noch immer sehr häufig, was bei der Antibiotikawahl zu beachten ist. Die beschriebenen Risikofaktoren könnten beim Management der Neugeborenen auf der Intensivstation hilfreich sein, so die Autoren.



Publication History

Publication Date:
20 May 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany