Neonatologie Scan 2021; 10(02): 120-121
DOI: 10.1055/a-1314-1170
Aktuell
Herz-Kreislauf-System

Pulmonaler Hochdruck bei Neugeborenen: Neue Therapieoption

Lungenversagen und/oder pulmonale Hypertension sind eine häufige Ursache für erhöhte Morbidität und Mortalität bei Neugeborenen. Die Gabe von inhalativem Stickstoffmonoxid kann die Sauerstoffversorgung deutlich verbessern und, Studien zufolge, das Risiko für eine nötige ECMO-Therapie sowie die Sterblichkeit verringern. Allerdings sprechen nur etwa die Hälfte der Neugeborenen auf diese Therapie an. Ursache hierfür könnte ein begleitender Surfactantmangel sein.

Fazit

Eine frühe Therapie mit Surfactant plus iNO wirkt sich im Vergleich zur alleinigen iNO-Gabe deutlich günstiger auf den Verlauf von reifen Neugeborenen mit hypoxämischem Lungenversagen aus. Gerade für Länder mit nicht optimaler Gesundheitsversorgung, also etwa nur eingeschränktem Zugang zu ECMO, sind diese positiven Daten der wenig invasiven Kombinationstherapie von großer Bedeutung, schließen die Autorinnen und Autoren.



Publication History

Publication Date:
20 May 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany