Geburtshilfe Frauenheilkd 2021; 81(04): 349-350
DOI: 10.1055/a-1313-4821
GebFra Magazin
Aktuell referiert

Alpelisib plus Fulvestrant beim rezeptorpositiven, HER2-negativen Mammakarzinom

Bei etwa 28 bis 46% der hormonrezeptorpositiven und HER2-negativen fortgeschrittenen Mammakarzinome liegt eine prognostisch ungünstige PIK3CA-Mutation mit Aktivierung des Phosphatidylinositol-3-Kinase-(PI3K-)Signalwegs vor. Der oral bioverfügbare α-selektive PI3K-Inhibitor Alpelisib verlängert in Kombination mit Fulvestrant das progressionsfreie Überleben der Betroffenen signifikant. Gilt dies auch für das Gesamtüberleben?



Publication History

Publication Date:
14 April 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany