Suchttherapie 2020; 21(04): 178
DOI: 10.1055/a-1273-9334
Neues & Trends

Es geht weiter – wenn auch anders! Nach Pensionierung weiterhin aktiv

Prof. Dr. Michael Klein verlässt den aktiven Dienst der Katholischen Hochschule NRW und wechselt zum 1. Oktober 2020 in den wohlverdienten Ruhestand. Michael Klein war seit mehr als 25 Jahren an der Abteilung Köln der KatHO NRW als Dozent im Lehrgebiet Psychologie mit den Schwerpunkten Klinische Psychologie und Sozialpsychologie tätig. Nach Vorerfahrungen in der stationären Psychotherapie und der Leitung von Suchtfachkliniken hatte er nach kurzer Zeit an der KatHO NRW bereits den „Forschungsschwerpunkt Sucht“ gegründet, der später als Deutsches Institut für Sucht- und Präventionsforschung (DISuP) in den vergangenen 20 Jahren mehr als 10 Mio. Euro für Drittmittelforschungsprojekte eingeworben hat. Außerdem hat er den Master-Studiengang Suchthilfe/Suchttherapie begründet, durch den bislang mehr als 500 SuchttherapeutInnen in Köln, München und Berlin akademisch und therapeutisch qualifiziert wurden. Michael Klein hat in dieser Zeit mehr als 50 wissenschaftliche Publikationen verfasst und Bücher veröffentlicht.

Sein besonderer Forschungs- und Praxisschwerpunkt gilt auch weiterhin der Situation der Kinder suchtkranker Eltern: Risiko- und Resilienzforschung, das Präventionsprogramm Trampolin und das Elterntrainingsprogramm SHIFT für drogenabhängige Eltern wurden in diesem Kontext schon entwickelt und evaluiert.



Publication History

Publication Date:
11 November 2020 (online)

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany