Sprache · Stimme · Gehör 2021; 45(02): 62
DOI: 10.1055/a-1265-6377
Für Sie gelesen, für Sie gehört

Wenn Erwachsene Babysprache sprechen

Wenn Eltern mit ihren Babys sprechen, passen sie intuitiv ihre Sprache an. Sie sprechen langsamer, ihre Sätze sind kürzer, die Tonhöhen wechseln öfter und die Stimmqualität ist eine andere, als wenn sie mit Erwachsenen reden. Dass Babys auf diese sogenannte kindgerichtete Sprache aufmerksamer reagieren als auf Erwachsenensprache, ist seit einiger Zeit bekannt. In einer großangelegten Studie wiesen nun 67 Babysprachlabore weltweit unter Einbezug von 2329 Babys die Wiederholbarkeit und damit die Gültigkeit dieses Ergebnisses nach.

Fazit

Der Vorteil des Babysprach-Effekts könnte in einer Stärkung des Aufmerksamkeitsmechanismus zwischen Kind und Eltern bestehen. Dass es förderlich für das Kind ist, wenn es merkt, „hier geht es um mich“, liegt nahe. So wird der Aufmerksamkeitsmechanismus zwischen Kind und Eltern gestärkt, was dem Spracherwerb zugutekommen kann.



Publication History

Publication Date:
07 June 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany