Z Sex Forsch 2021; 34(01): 61
DOI: 10.1055/a-1256-7313
Redaktionelle Mitteilungen

Autor:innen dieses Heftes

Ralf Binswanger

Jahrgang 1940, Dr. med., Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie FMH, ist Psychoanalytiker und Psychiater in eigener Praxis. Zuletzt veröffentlichte er den Beitrag „Reconsidering Perversion – a Conceptual Proposal“ (Journal für Psychoanalyse 2017; Heft 57 (Supplement): 1–34). E-Mail: [email protected]

Thorsten Benkel

Jahrgang 1976, Dr. phil., M. A. Soz., ist akademischer Rat für Soziologie an der Philosophischen Fakultät der Universität Passau. Gemeinsam mit Thomas Klie und Matthias Meitzler veröffentlichte er zuletzt das Buch “Enchantment. Ashes, Diamonds and the Transformation of Funeral Culture” (Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2020). E-Mail: [email protected]

Wolfgang Berner

Jahrgang 1944, Prof. em. Dr. med., ist Psychiater und Psychoanalytiker (DPV) und war bis 2010 Direktor des Instituts für Sexualforschung, Sexualmedizin und Forensische Psychiatrie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Zuletzt publizierte er den Beitrag „Kinderpornographie und Kirche“ (Psyche 2019; 73: 1002–1024). E-Mail: [email protected]

Sabine Cassel-Bähr

Jahrgang 1964, Dipl.-Psych., Psychologische Psychotherapeutin, Psychoanalytikerin (DPV, IPA), ist in freier Praxis tätig sowie Lehrtherapeutin und Supervisorin des Arbeitskreises für Psychotherapie am Michael- Balint-Institut und am Adolf-Ernst-Meyer-Institut und Lehrtherapeutin und Supervisorin der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung. Zuletzt veröffentlichte sie den Beitrag „Über das Mütterliche im Eigenen. Weibliche Sexualität im Spannungsfeld von Perversion und Sinnlichkeit“ in dem von Ingrid Moeslein-Teising, Georg Schäfer und Rupert Martin herausgegebenen Band „Geschlechter-Spannungen“ (Gießen: Psychosozial 2019; 233–246). E-Mail: [email protected]

Nicola Döring

Prof. Dr. phil., Dipl.-Psych., ist Professorin für Medienpsychologie und Medienkonzeption am Institut für Medien und Kommunikationswissenschaft (IfMK) der Technischen Universität Ilmenau. Zusammen mit Jürgen Bortz veröffentlichte sie unter anderem das Lehr- und Handbuch „Forschungsmethoden und Evaluation in den Sozial- und Humanwissenschaften“ (Heidelberg: Springer 2016). E-Mail: [email protected]

Sonja Düring

Jahrgang 1960, Dr. phil., Dipl.-Psych., Psychologische Psychotherapeutin (TP), ist niedergelassen in eigener Praxis sowie Dozentin, Lehrtherapeutin und Supervisorin am Lehrinstitut ZAP-Nord. Zuletzt publizierte sie den Beitrag „Sexualität und Sexualisierung. Zur Psychodynamik von pornografischen Süchten“ in dem von Etta Hermann-Uhlig herausgegebenen Sammelband „Psychotherapie und Sexualität. Interdisziplinäre und methodenübergreifende Positionen“ (Wien: facultas 2020; 212–230). E-Mail: [email protected]

Jürgen Hoyer

Jahrgang 1958, Prof. Dr. phil, Dipl.-Psych., ist Professor für Behaviorale Psychotherapie an der Technischen Universität Dresden und Leiter der dortigen Institutsambulanz für Psychotherapie. Zuletzt gab er zusammen mit Susanne Knappe das Lehrbuch „Klinische Psychologie und Psychotherapie“ heraus, in dem er zusammen mit Julia Velten und Philipp Hammelstein das Kapitel „Sexuelle Funktionsstörungen, paraphile Störungen und Geschlechtsdysphorie“ (Berlin: Springer 2021; 1295–1313) veröffentlichte. E-Mail: [email protected]

Timo O. Nieder

Priv.-Doz. Dr. phil., Dipl.-Psych., leitet die Spezialambulanz für Sexuelle Gesundheit und Transgender-Versorgung am Institut für Sexualforschung, Sexualmedizin und Forensische Psychiatrie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Zuletzt erschien von ihm u. a. der gemeinsam mit Annette Güldenring, Katharina Woellert und Götz Mundle verfasste Beitrag „Ethical Aspects of Mental Health Care for Lesbian, Gay, Bi-, Pan-, Asexual, and Transgender People: A Case-Based Approach (The Yale Journal of Biology and Medicine 2020; 93: 593–602), und gemeinsam mit Bernhard Strauß gibt er in Kürze das Buch „Geschlechtsinkongruenz, Geschlechtsdysphorie und Trans-Gesundheit: Eine kommentierte Dokumentation zur S3-Leitlinie“ (Gießen: Psychosozial 2021) heraus. E-Mail: [email protected]

Julia Velten

Priv.-Doz. Dr. rer. nat., Dipl.-Psych., ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungs- und Behandlungszentrum für psychische Gesundheit der Fakultät für Psychologie der Ruhr-Universität Bochum. Zuletzt veröffentlichte sie gemeinsam mit Lori A. Brotto, Meredith L. Chivers, Gerrit Hirschfeld und Jürgen Margraf den Beitrag „The Power of the Present: Effects of Three Mindfulness Tasks on Women’s Sexual Response“ (Clinical Psychological Science 2020; 8: 125–138). E-Mail: [email protected]

Der in diesem Heft erschienene Beitrag ist das Ergebnis aus einem Verbundprojekt, und es werden an dieser Stelle nur die Erstautorin und der Letztautor aufgeführt.



Publication History

Publication Date:
16 March 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany