Neonatologie Scan 2021; 10(01): 36-37
DOI: 10.1055/a-1255-4326
Aktuell
Infektionen

Routinekontrollen und Dekolonisierung senken Infektionen mit S. aureus auf der NICU

Staphylococcus aureus ist einer der führenden Keime auf Neugeborenenintensivstationen (NICUs) und die häufigste Ursache für Blutstrominfektionen (BSI) bei zentralen Zugängen. Bei Hochrisikopopulationen auf NICUs gilt Kolonisierung als wichtiger Risikofaktor für Infektionen mit S. aureus. Die Studie untersuchte die Auswirkungen von aktiver Überwachung durch Kulturen und Dekolonisierung auf die Infektionsrate bei Neugeborenen auf einer NICU.

Fazit

Laut den Autorinnen zeigt ihre Studie, dass das aktive Überwachungsprogramm in Kombination mit einer Mupirocin-Therapie die Häufigkeit von MSSA-Infektionen auf ihrer NICU signifikant reduzierte. Die Wirksamkeit entsprechender Programme sollte ihrer Meinung nach in multizentrischen Langzeitstudien weiter überprüft werden.



Publication History

Publication Date:
22 February 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany