Neonatologie Scan 2021; 10(01): 38-39
DOI: 10.1055/a-1255-4227
Aktuell
Infektionen

Resistenzen von E. coli für häufig in der Neonatologie verordnete Antibiotika

Schwere Infektionen auf der Neugeborenenintensivstation bei Früh- und Termingeborenen werden hauptsächlich von E. coli-Bakterien verursacht. Bei Frühgeborenen sind sie die Hauptverursacher der Neugeborenensepsis. Aktuelle und ausreichend umfangreiche Daten zur neugeborenenspezifischen Antibiotikaempfindlichkeit von E. coli gibt es für die USA kaum. Flannery et al. unternahmen eine retrospektive Langzeitstudie zu diesem Thema.

Fazit

Ihre Studie deckte laut den Autorinnen und Autoren bei einer erheblichen Anzahl von E. coli-Isolaten der Neugeborenen eine Resistenz gegenüber den am häufigsten verabreichten Antibiotika auf. Während des Studienzeitraums gab es dabei keine signifikanten Veränderungen. Flannery et al. halten langfristige nationale Programme zur Überwachung von Empfindlichkeitsmustern bei Erregern, die Neugeborene infizieren, für erforderlich. So könne die kalkulierte Antibiotikatherapie optimiert werden.



Publication History

Publication Date:
22 February 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany