Z Geburtshilfe Neonatol 2021; 225(03): 257-261
DOI: 10.1055/a-1250-9072
Originalarbeit

Prospektiver Vergleich der Genauigkeit der Messung des fetalen Hämoglobins mittels Blutgasanalyse mit dem Goldstandard bei früh- und reifgeborenen Neugeborenen

Comparison of the Accuracy of the Measurement of Fetal Hemoglobin by Blood Gas Analysis and by Laboratory Gold Standard: a Prospective Diagnostic Study
Eva Wittenmeier
1  Abteilung für Klinische Anästhesie, Klinik für Anästhesiologie, Universitätsmedizin Mainz, Mainz
,
Linda Lesmeister
2  Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin, Uniklinik Köln, Köln
,
Irene Schmidtmann
3  Abteilung für Biometrie, Institut für Medizinische Biometrie, Epidemiologie und Informatik, Universitätsmedizin Mainz, Mainz
,
Johannes Lotz
4  Institut für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin, Universitätsmedizin Mainz, Mainz
,
Frank Dette
1  Abteilung für Klinische Anästhesie, Klinik für Anästhesiologie, Universitätsmedizin Mainz, Mainz
,
Eva Mildenberger
5  Sektion Neonatologie, Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin, Universitätsmedizin Mainz, Mainz
› Author Affiliations

Zusammenfassung

Einleitung In der Neonatologie kann es für verschiedene Fragestellungen von Bedeutung sein, den Anteil des fetalen Hämoglobins (HbF) am Gesamt-Hämoglobin zu kennen. Blutgasanalysegeräte (BGA-Geräte) bieten die Bestimmung des Anteils des HbF an, es ist jedoch nicht bekannt, wie valide diese Messungen sind. In dieser Studie wurde die Genauigkeit der Bestimmung des HbF durch das BGA-Gerät der Fa. Radiometer untersucht.

Material und Methode Bei früh- und reifgeborenen Neugeborenen wurde der Anteil des HbF sowohl durch das BGA-Gerät (HbFgas) als auch den Labor-Goldstandard (HbFlab) bestimmt. Die Übereinstimmung wurde mithilfe der Bland Altman-Methode und der Berechnung der Wurzel aus dem quadratischen Fehler (RMSE) untersucht.

Ergebnisse Bei 23 früh- und reifgeborenen Neugeborenen (medianes Körpergewicht 2190g, Minimum–Maximum 967–3800 g, medianes postmenstruelles Alter 36+1 Wochen, Minimum–Maximum 29+6–43+2 Wochen) wurden 35 Messungen des HbF mit beiden Methoden durchgeführt. Der Mittelwert der Differenzen (bias, HbFgas-HbFlab) betrug 9,3%, der Übereinstimmungsbereich bewegte sich zwischen 1 bis 17,6%. Der RMSE war 10,2%. 45,7% der HbFgas-Messungen wichen mehr als 10% vom Goldstandard ab. Es zeigte sich kein relevanter Einfluss von Lebensalter, Körpertemperatur und Sauerstoffsättigung auf den bias (p= 0,132; p= 0,194; p= 0,970). Der bias nimmt mit höherem HbFlab tendenziell zu (Pearson-Korrelation r=0,426; p= 0,011).

Schlussfolgerung Die Messung des HbF in früh-und reifgeborenen Neugeborenen mittels BGA-Gerät überschätzte den Anteil des HbF am Gesamt-Hämoglobin. Die Übereinstimmung mit dem Goldstandard war unzureichend. Der Einsatz eines BGA-Gerätes zur Messung des HbF-Anteils kann für die klinische und wissenschaftliche Entscheidungsfindung in diesem Patientenkollektiv daher nicht empfohlen werden.

Abstract

Background In neonatologic clinical practice and research the percentage of fetal hemoglobin (HbF) of total hemoglobin can be of interest. Blood gas analyzers offer the measurement of HbF. However, it is not known if results are accurate enough to apply in clinical decision-making or scientific questions. In this prospective diagnostic study, we examined the accuracy of HbF measurement by a blood gas analyzer.

Methods On a neonatal intensive care and neonatal ward, the percentage of HbF was measured using both the laboratory gold standard (HbFlab, reference method) and the blood gas analyzer (HbFgas) (ABL 800 Flex, Radiometer). Agreement of HbFlab and HbFgas was assessed by the Bland-Altman method including bias and limits of agreement and by calculation of the root mean square error (RMSE).

Results Thirty-five measurements in 23 term and preterm infants with a median body weight of 2190 g (min–max 967–3800 g) and a median postmenstrual age of 36+1 weeks (min–max 29+6–43+2) were performed. The Bland-Altman diagram for the measurement of HbF(gas) versus HbF(lab) shows an overestimation of HbF by the blood gas analyzer (bias 9.3%, limits of agreement 1 to 17.6%). RMSE was 10.2%; 45.7% of HbFgas measurements were >10% out of range from HbFlab. There was no influence of age, body temperature or oxygen saturation on the bias (p=0,132; p=0,194; p=0,970), but bias increased with increasing HbFlab (Pearson correlation r=0,426; p=0,011).

Conclusion The measurement of HbF in term and preterm infants by a blood gas analyzer lacked sufficient agreement with that of the reference method to recommend this application for clinical decision-making or scientific purposes.



Publication History

Received: 02 May 2020

Accepted after revision: 21 August 2020

Publication Date:
29 September 2020 (online)

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany