ZWR - Das Deutsche Zahnärzteblatt 2020; 129(09): e3-e4
DOI: 10.1055/a-1246-1771
Colloquium

„Keine Mundhygiene ohne Fluoride“

Burkhard Selent

Im Rahmen des CP-GABA-Symposiums anlässlich des 15. Kongresses der European Academy of Paediatric Dentistry (EAPD) diskutierten Prof. Dr. Ulrich Schiffner, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, und Prof. Dr. Katrin Bekes, Universitätszahnklinik Wien, kritisch die Verwendung von Fluoriden in der Kinderzahnheilkunde. Das Ergebnis ist eindeutig: Fluoride sind nach wie vor essenziell für die Kariesprävention und das schon bei den ganz kleinen Kindern. Dieses Ergebnis wird unter anderem durch eine sehr hohe Anzahl an klinischen Studien belegt. Ein Fluoroserisiko durch fluoridhaltige Zahnpasta bezeichnen die beiden Experten als gering und plädieren im Zweifel für die Fluoridgabe, um Karies zu verhindern.



Publication History

Article published online:
28 September 2020

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York