Rofo
DOI: 10.1055/a-1224-4245
The Interesting Case

Das Verschlucken einer Knopfbatterie ist ein pädiatrischer Notfall

Sylvia Falcke
1  Radiology and Neuroradiology, University Hospital Schleswig-Holstein – Campus Kiel, Germany
,
Jörg Detlev Moritz
1  Radiology and Neuroradiology, University Hospital Schleswig-Holstein – Campus Kiel, Germany
,
Ina Daniela Ellrichmann
2  Department of Pediatrics, University Hospital Schleswig-Holstein – Campus Kiel, Germany
,
Mark Ellrichmann
3  Interdisciplinary Endoscopy, Medical Department I, University Hospital Schleswig-Holstein – Campus Kiel, Germany
,
Marcus Both
1  Radiology and Neuroradiology, University Hospital Schleswig-Holstein – Campus Kiel, Germany
,
Patrick Langguth
1  Radiology and Neuroradiology, University Hospital Schleswig-Holstein – Campus Kiel, Germany
› Author Affiliations

Einleitung

Fremdkörperingestionen sind im Kindesalter häufig. Das Verschlucken von Knopfbatterien ist in diesem Zusammenhang mit gefährlichen Komplikationen assoziiert; insbesondere kann ein Verbleiben im Ösophagus innerhalb von wenigen Stunden zum Tod führen. Wir präsentieren den mit Bildgebung dokumentierten Verlauf eines Kleinkindes, bei dem eine Knopfbatterie an der oberen Ösophagusenge stecken blieb.



Publication History

Publication Date:
12 August 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York