Krankenhaushygiene up2date 2021; 16(01): 4
DOI: 10.1055/a-1222-9636
Studienreferate

Gefühlte Evidenz, tatsächliche Evidenz und Umsetzung in der Praxis: Ergebnisse einer Umfrage

Als Teil der „NOSO-Strategie“ des schweizerischen Infektionspräventionsprogrammes Swissnoso und der Schweizerischen Bundesregierung führten Sax und Mitarbeiter eine Umfrage unter Akutkrankenhäusern zu Strukturen, Prozessen und Sicherheitskultur in Sachen Infektionsprävention durch.

Fazit

Die Autoren betonen die Einschränkungen ihrer Studie, durch die Abhängigkeit von der jeweils für die Antworten verantwortlichen Person. Das größte Verbesserungspotential sehen sie bei der Unterstützung der Krankenhausleitung für die Infektionspräventionsprogramme angesichts der Diskrepanz zwischen hohem Bewusstsein für Patientensicherheit einerseits und verhältnismäßig niedriger Unterstützung für die Infektionsprävention andererseits.Bei der Umsetzung evidenzbasierter Leitlinien sehen sie vor allem bei den Harnwegskatheter-assoziierten Infektionen die größten Diskrepanzen, wobei Systemfaktoren wie Kathetererinnerungen, pflegeinitiierte Entfernung oder Anwendung von Alternativverfahren die meisten Verbesserungspotentiale aufweisen.



Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
22. Februar 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany