Geburtshilfe Frauenheilkd 2020; 80(10): 971-972
DOI: 10.1055/a-1214-4800
GebFra Magazin
Aktuell referiert

Präeklampsie: Risiko steigt bereits bei leicht erhöhten Blutdruckwerten

Im Jahr 2017 senkten das American College of Cardiology und die American Heart Association den Diagnosegrenzwert der arteriellen Hypertonie bei Nichtschwangeren von 140/90 auf 120/80 mmHg. Gemäß dieser Definition geht ein erheblicher Anteil der Frauen mit erhöhten Blutdruckwerten in eine Schwangerschaft. Haben sie im Vergleich zu normotensiven Schwangeren ein erhöhtes Risiko für eine Präeklampsie oder andere maternale und neonatale Komplikationen?



Publication History

Publication Date:
25 September 2020 (online)

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York