Rofo
DOI: 10.1055/a-1212-1430
The Interesting Case

Bouillon-Syndrom

Michael Hartmut Schock
1  Department of Diagnostic and Interventional Radiology, Düren Hospital, Düren, Germany
,
Andreas F. Kopp
2  Derpartment of Radiology, University Hospitals Tübingen, Germany
,
Kerstin Brucksch
1  Department of Diagnostic and Interventional Radiology, Düren Hospital, Düren, Germany
,
Michael Meier-Schroers
3  Derpartment of Radiology, University Hospital Bonn, Germany
› Author Affiliations

Einleitung

Sturzereignisse mit Beteiligung des Schädels zählen zu den häufigsten, potenziell lebensbedrohlichen Traumata. Die CT gilt hier insbesondere mit Blick auf intrakranielle Blutungen sowie Kalottenfrakturen als diagnostischer Goldstandard mit hoher Sensitivität und Spezifität [Firsching AR, Rickels E, Mauer UM et al. Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie – Leitlinie Schädel-Hirn-Trauma im Erwachsenenalter 2015; 109]. Intrazerebrale Lufteinschlüsse sind pathognomonisch für eine Schädelfraktur, vermeintliche Lufteinschlüsse lassen sich jedoch nicht immer sicher von Fetttropfen differenzieren, und dann ist die Suche nach einer Ursache etwas komplizierter.



Publication History

Publication Date:
22 July 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York