Neuroradiologie Scan 2020; 10(03): 184
DOI: 10.1055/a-1208-5544
Aktuell
Tumoren

Erweitertes diagnostisches Potential der MRT zur Detektion von Hirnmetastasen

Möglicherweise ist die Kombination von DANTE-Sequenz und dem inhärenten Schwarzbluteffekt aufgrund von SPACE für die Erkennung kontrastmittelverstärkender Läsionen im Gehirnparenchym von Vorteil. Koreanische Radiologen untersuchten die Zweckmäßigkeit von SPACE mit DANTE beim Nachweis von Hirnmetastasen im Vergleich zur MPRAGE-Bildgebung.

Fazit

Im Vergleich zu MPRAGE verbessert SPACE mit DANTE die Erkennung von Hirnmetastasen erheblich, so die kurze Zusammenfassung der Autorinnen und Autoren.



Publication History

Publication Date:
06 August 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York