TumorDiagnostik & Therapie 2020; 41(06): 360
DOI: 10.1055/a-1207-6091
Aktuell referiert

Prävalenz von okkulten Tubenkarzinomen nach Salpingo-Oophorektomie untersucht

Bei 0,6–17 % aller Trägerinnen einer BRCA-Mutation, die sich einer risikoreduzierenden Salpingo-Oophorektomie unterziehen, wird ein okkultes Tubenkarzinom festgestellt. Piedimonte et al. haben eine systematische Literaturrecherche durchgeführt, um die Prävalenz solcher Karzinome unter Mutationsträgerinnen und Hochrisikopatientinnen zu überprüfen. Zudem wurden die Outcomes untersucht.



Publication History

Publication Date:
03 August 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York