Rofo
DOI: 10.1055/a-1203-0800
The Interesting Case

Intraspinales Meningeom als Differenzialdiagnose einer fokalen 2-[18F]FDG-Mehranreicherung

Marguerite Mueller
Nuclear Medicine, University Hospital Aachen, Germany
,
Alexander Heinzel
Nuclear Medicine, University Hospital Aachen, Germany
,
Mohsen Beheshti
Nuclear Medicine, University Hospital Aachen, Germany
› Author Affiliations

Einleitung

Im Rahmen der bildgebenden Diagnostik gibt es eine Reihe modalitätsspezifischer Pitfalls, welche zu falsch positiven Befunden und somit zu einer relevanten therapeutischen Konsequenz für die Patienten führen können. Ein physiologischer geringer 2-[18F]FDG-Uptake in bestimmten Höhen des Rückenmarks ist schon bekannt. Daher ist die genaue Interpretation und Differenzierung der physiologischen von niedrig 2-[18F]FDG-aviden Tumoren (z. B. Meningeom – WHO-Grad 1) von großer Bedeutung.



Publication History

Publication Date:
08 July 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York