Informationen aus Orthodontie & Kieferorthopädie 2020; 52(04): 275-288
DOI: 10.1055/a-1200-5921
Übersichtsartikel

Der Funktionsregler nach Fränkel

The Function Regulator of Fränkel
Chris Köbel
1   Lehrbeauftragter der Poliklinik für Kieferorthopädie des Universitätsklinikums Heidelberg und Kieferorthopädische Praxis, Zwickau
› Institutsangaben

Zusammenfassung

Dieser Artikel gibt einen kleinen Überblick über den von Rolf Fränkel entwickelten Funktionsregler. Das von ihm beschriebene Behandlungskonzept der orofazialen Orthopädie ist auch heute noch fester Bestandteil im Repertoire vieler Kieferorthopäden weltweit.

Von den ursprünglichen 4 Grundtypen finden noch die Typen FR-1 und FR-2 Anwendung bei der Therapie einer Unterkieferrücklage. Der Typ FR-3 kommt als Frühbehandlungsgerät bei einem Missverhältnis im Wachstum beider Kiefer, d. h. bei einer Unterentwicklung des Oberkiefers und/oder Überentwicklung des Unterkiefers zum Einsatz.

In diesem Artikel wird der aktuelle Stand der Weiterentwicklungen der verschiedenen Typen des Funktionsreglers erläutert und die zwischenzeitlich stattgefundenen Modifikationen dargestellt. Es wird das klinische Management aufgezeigt. Vorbereitende Maßnahmen, wie z. B. die Abformung der Kiefer und des Vestibulums oder die Anfertigung des Konstruktionsbiss werden erläutert und es wird hierbei auf mögliche Fehlerquellen hingewiesen.

Da insbesondere der Erfolg der Therapie auch von der labortechnischen Herstellung abhängt, widmet sich dieser Artikel ebenfalls der Umsetzung der Vorgaben von Rolf Fränkel bei der Fabrikation der Funktionsregler Typen FR-2 und FR-3.

Abstract

This article gives an overview of the functional regulator according to Fraenkel. His concept of orofacial orthopedics is still an integral part of the repertoire of many orthodontists worldwide.

From originally 4 types of the functional regulator only 3 are still used nowadays for the correction of a receding lower jaw. The FR-3 is used in early treatment to adjust imbalances of the growth of the jaws, i. e. the underdevelopment of the upper jaw and/or the overdevelopment of the lower jaw.

The article describes the current enhancements of the different types of the functional regulator and show the modifications that have been made in the meantime. Clinical management is also an important part. Preparatory measures, such as the impression of the jaws and the vestibule and taking the correct registration bite will be shown as well as possible sources of error.

Since the success of the therapy is very dependent on the manufacturing in the laboratory the article also focuses on the realization of specifications from Rolf Fraenkel during the manufacturing process of the FR-2 and FR-3.



Publikationsverlauf

Artikel online veröffentlicht:
02. Dezember 2020

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany

 
  • Literatur

  • 1 Fränkel R. Die Grundtypen der Funktionsregler. Zahnmedizin im Bild 1963; 4: 9-16
  • 2 Fränkel R. Die kieferorthopädische Behandlung mit Funktionsreglern. Die Quintessenz 1964; 4 (Ref.-Nr.2355) 67-73
  • 3 Körbitz A. Zahnärztliche Orthopädie und Prothese. Verlag Zahnärztliche Orthopädie und Prothese. München. 1913
  • 4 Hotz R. Die Grundlagen der kieferorthopädischen Behandlung. Orthodontisches Studienwerk 1960; 125
  • 5 Kraus F. Vestibular and oral screens. Trans Eur Orthod Soc 1956; 217-224
  • 6 Nord CFL. Die Vorhofplatte. Fortschr Kieferorth 1957; 18: 122-128
  • 7 Fränkel R. Funktionskieferorthopädie und der Mundvorhof als apparative Basis. Berlin: Volk und Gesundheit; 1967
  • 8 Fränkel C, Fränkel R. Der Funktionsregler in der orofazialen Orthopädie. Heidelberg: Hüthig; 1992
  • 9 Roux W. Gesammelte Abhandlungen über Entwicklungsmechanik der Organismen. Leipzig: W. Engelmann; 1895
  • 10 Fränkel R, Fränkel C. Die klinische Bedeutung des Rouxʼschen Konzepts in der orofazialen Orthopädie. J Orofac Orthop 2001; 62: 1-21
  • 11 Enlow DH, Hans MG. Essentials of Facial Growth. Second Edition Ann Arbor: Needham Press, Inc; 2008
  • 12 Falck F, Zimmermann-Menzel K. Cephalometric changes in the treatment of Class III using the Fränkel appliance. J Orofac Orthop 2008; 69: 99-109
  • 13 Kalavritinos M, Papadopoulos MA, Nasiopoulos A. dental Arch and Cephalometric Changes Following Treatment for Class III Malokklusion by Means of the Function Regulator (FR-3) Appliance. J Orofac Orthop 2005; 2: 135-147
  • 14 Levin AS, McNamara JA, Franchi L. et al. Short-term and long-term treatment outcomes with the FR-3 appliance of Fränkel. Am J Orthod Dentofacial Orthop 2008; 513-524
  • 15 Miethke RR, Lindenau S, Dietrich K. The effect of Fränkel's function regulator type III on the apical base. Eur J Orthod 2003; 25: 311-318
  • 16 Franci L, Baccetti T, McNamara JA. Postpubertal assessment of treatment timing for maxillary expansion and protraction therapy followed by fixed appliences. Am J Orthod Dentofacial Orthop 2004; 126: 555-568
  • 17 Lang M, Droschl H. Progenie – Frühbehandlung oder Spätbehandlung? Eine vergleichende Studie. Inf Orthod Kieferorthop 2001; 33: 329-342
  • 18 Saadia M, Torres E. Sagittal changes after maxillary protraktion with expansion in class III patients in the primary, mixed, and late mixed dentitions: a longitudinal retrospective study. Am J Orthod Dentofacial Orthop 2000; 117: 669-680
  • 19 Delaire J. The potential role of facial muscles in monitoring maxillary growth and morphogenesis. In Muscle Adaptation in the Craniofacial Region, Carlson DS and McNamara JA. Craniofacial Growth series. 1978
  • 20 Köbel C, Fränkel C, Lux CJ. Der Funktionsregler nach Fränkel Typ FR-3. Teil I: Grundlagen und klinisches Management. Kieferorthopädie 2012; 26: 33-43
  • 21 Köbel C, Fränkel C, Lux CJ. Der Funktionsregler nach Fränkel Typ FR-3. Teil II: Herstellung und klinisches Management. Kieferorthopädie 2015; 29: 1-19
  • 22 Sergl HG, Zentner A. A comparative assessment of acceptance of different types of functional appliances. Eur J Orthod 1998; 20: 517-524
  • 23 Köbel C, Fränkel C, Lux CJ. Der Funktionsregler nach Fränkel Typ FR-3. Grundlagen, klinisches Management und Besonderheiten der Herstellung. Quintessenz Zahntech 2015; 41: 1238-1257
  • 24 Buckstein F. Craniofacial growth series, Michigan. AJO. 1982