Neonatologie Scan 2020; 09(03): 178-179
DOI: 10.1055/a-1180-2022
Aktuell
Diagnostik und Monitoring

Neonatale Röntgendiagnostik: Niedrigdosisprotokolle haben gute Bildqualität

Viele neonatologische Intensivpatienten müssen wiederholt röntgenologisch untersucht werden. Um das Risiko für Spätfolgen zu minimieren, sollten dabei möglichst geringe Strahlendosen gewählt werden. Das koreanische Wissenschaftlerteam entwickelte verschiedene Niedrigdosisprotokolle und prüfte ihre Nichtunterlegenheit gegenüber der konventionellen Bildgebung im Hinblick auf die Bildqualität.

Fazit

Mit einer entsprechenden technischen Ausrüstung und modernen Aufnahme- und Bildverarbeitungsmethoden (Filter, Rauschunterdrückung), so das Fazit von Choi et al., kann die im Rahmen von Röntgenaufnahmen auf der neonatologischen Intensivstation auftretende Strahlendosis um bis zu 36 % reduziert werden, ohne dass dabei die Bildqualität leidet. Weitere Studien müssen ihrer Ansicht nach unter anderem prüfen, wie die Zahl der Aufnahmen insgesamt reduziert werden kann.



Publication History

Publication Date:
21 August 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York