Aktuelle Urol 2020; 51(06): 530
DOI: 10.1055/a-1174-5063
Tipps und Tricks

Wenn es bei großen Drüsen mal länger dauert: 180-Watt-XPS-Greenlight-Laserung im Stehen

Andreas Wiedemann
1  Urologische Klinik, Evangelisches Krankenhaus Witten gGmbH
2  Lehrstuhl für Geriatrie, Universität Witten/Herdecke
› Author Affiliations

Die 180-Watt-XPS-Greenlight-Laserung in vaporisierender oder enukleierender Technik (oder einer Kombination von beidem) ist auch bei Prostatavolumina jenseits von 60 – 70 ml möglich. Dabei kommt eine Energieabgabe von mehr als 600.000 Joule zustande – einer reinen „Laserlicht-Abgabezeit“ von 60 Minuten entsprechend. Mit den intraoperativen Unterbrechungen des Laserstrahls, den „Orientierungszeiten“ und Rüstpausen summiert sich dies häufig zu einer gesamten Operationszeit von 90 – 120 Minuten. Da keine horizontale Schlingenbewegung wie bei der TUR-P notwendig ist, die bei gestreckten Armen nicht ausgeführt werden kann, eignet sich die Greenlight-Laserung besonders auch zu einer Operationsphase im Stehen. Wird die Tischhöhe der neuen Arbeitshöhe angepasst, kann der Operateur schulter- und rückenschonend bequem im Stehen arbeiten. Dies unterstreicht den schonenden Charakter des Verfahrens – für Patient und Operateur.



Publication History

Publication Date:
24 November 2020 (online)

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany