Informationen aus Orthodontie & Kieferorthopädie 2020; 52(02): 121-127
DOI: 10.1055/a-1162-3794
Übersichtsartikel

Klinische Anwendung des digitalen Workflows am Beispiel von Mini-Implantaten

Clinical Use of the Digital Workflow Exemplified by Mini Implants
Jan H. Willmann
1  Poliklinik für Kieferorthopädie, Universtätsklinikum Düsseldorf, Düsseldorf
,
Benedict Wilmes
1  Poliklinik für Kieferorthopädie, Universtätsklinikum Düsseldorf, Düsseldorf
,
Sachin Chhatwani
2  Abteilung für Kieferorthopädie, Universität Witten/Herdecke, Witten
,
Dieter Drescher
1  Poliklinik für Kieferorthopädie, Universtätsklinikum Düsseldorf, Düsseldorf
› Author Affiliations

Zusammenfassung

Die Nutzung digitaler Technologien erhält zunehmend Einzug in die Anwendung von Mini-Implantaten und die dazugehörigen Suprakonstruktionen. Der aktuelle Stand der virtuellen Implantatplatzierung und die ein- oder 2-zeitigen Workflows werden beleuchtet. Anhand von Fallbeispielen werden die Workflows, deren klinische Anwendung sowie Vor- und Nachteile diskutiert.

Abstract

The use of digital technologies is increasingly finding its way into the application of mini-implants and associated superstructures. The current status of virtual implant placement and one- or 2-stage workflows will be highlighted. Based on case studies, the workflows, their clinical application as well as advantages and disadvantages will be discussed.



Publication History

Publication Date:
17 June 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York