Rofo
DOI: 10.1055/a-1150-8298
Bildessay

Bildgebung bei Riesenzelltumoren des Knochens

Imaging of giant cell tumors of the bone
Karolin Baumgartner
1  Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Universitätsklinikum Tübingen, Germany
,
Michael Haap
2  Notfallmedizin und Internistische Intensivmedizin, Universitätsklinikum Tübingen, Germany
,
Hans Bösmüller
3  Institut für Pathologie und Neuropathologie, Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen, Germany
,
Marius Horger
1  Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Universitätsklinikum Tübingen, Germany
› Author Affiliations

Der Riesenzelltumor des Knochens (Giant cell tumor oft the bone, GCTB) ist ein lokal osteolytisch wachsender Tumor mit unterschiedlicher Aggressivität. Eine Weichteilvariante dieses Tumors findet man in den Muskelsehnen. Sein Anteil an den primären Knochenzelltumoren beträgt 4–10 % [Mavrogenis AF, Igoumenou VG, Megaloikonomos PD et al. SICOT J. 2017; 3: 54. Epub 2017 Sep 14. PMID: 28905737. PMCID: PMC5598212. doi:10.1051/sicotj/2017041]. Vorrangig manifestiert sich der GCTB um das 30. Lebensjahr, zeigt eine Prävalenz von Frauen zu Männern im Verhältnis 1:1,1 und dominiert bei südostasiatischen Patienten [Pereira HM, Marchiori E, Severo A. J Med Imaging Radiat Oncol 2014 Dec; 58(6): 674–678. PMID: 25256094. doi:10.1111/1754-9485.12249. Epub 2014 Sep 25]. Sein Wachstumsverhalten variiert von latent gutartig bis lokal aggressiv. Zum Teil weist er eine kortikale Expansion auf, infiltriert benachbarte Gelenke, zeigt sich hochrezidivierend und bildet Metastasen.



Publication History

Publication Date:
16 July 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York