Psychiatr Prax 2021; 48(01): 19-24
DOI: 10.1055/a-1149-5429
Originalarbeit

Männer mit depressiven Erkrankungen in der stationären Behandlung: Bedarf und Behandlungsziele aus Sicht psychiatrischer Fachkräfte

Men with Depression and Inpatient Mental Health Treatment: Professionals’ Perspectives on Treatment Needs and Aims
Maja Stiawa
1  Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II der Universität Ulm, Bezirkskrankenhaus Günzburg
,
Annabel Müller-Stierlin
1  Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II der Universität Ulm, Bezirkskrankenhaus Günzburg
,
Tobias Staiger
1  Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II der Universität Ulm, Bezirkskrankenhaus Günzburg
,
Reinhold Kilian
1  Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II der Universität Ulm, Bezirkskrankenhaus Günzburg
,
Thomas Becker
1  Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II der Universität Ulm, Bezirkskrankenhaus Günzburg
,
Christian Götzl
1  Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II der Universität Ulm, Bezirkskrankenhaus Günzburg
,
Harald Gündel
2  Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universität Ulm
,
Petra Beschoner
2  Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universität Ulm
,
Achim Grinschgl
3  Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie, Günztalklinik Allgäu, Obergünzburg
,
Karel Frasch
1  Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II der Universität Ulm, Bezirkskrankenhaus Günzburg
4  Fachklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Bezirkskrankenhaus Donauwörth
,
Max Schmauß
5  Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik der Universität Augsburg
,
Silvia Krumm
1  Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II der Universität Ulm, Bezirkskrankenhaus Günzburg
› Author Affiliations

Zusammenfassung

Ziel der Studie Befragung psychiatrischer Fachkräfte zu geschlechtsspezifischen Bedarfen depressiver Männer und Behandlungsziele für die stationäre Versorgung.

Methodik Semistrukturierte Interviews.

Ergebnisse Männergruppen ermöglichen die Reflexion von Geschlechtsrollenerwartungen. Aktivitätsbezogene Angebote helfen betroffenen Männern, ihre Leistungsfähigkeit einzuschätzen und bieten Erfolgserlebnisse. Sie sind im Behandlungsspektrum unzureichend abgebildet.

Schlussfolgerung Die Bedeutung normativer Rollenerwartungen sollte in der Ausbildung psychiatrischer Fachkräfte berücksichtigt werden.

Abstract

Objective To meet mental health needs in men with depression, gender sensitive services are needed and recommended. Therefore, mental health professionalsʼ views on care needs among men with depression that should be met by gender-sensitive services were assessed and consequences for inpatient treatment are considered.

Methods Semi-structured interviews were conducted with 33 mental health professionals focusing on menʼs specific needs in depression treatment against the background of male gender role expectations. Qualitative Content Analysis was performed using MAXqda-Software.

Results Men with depression benefit from individual talk with staff and structured activity during treatment. Men-only groups are assessed as enabling critical reflection of aspects of masculinity. Physical activities and handicraft enable men to examine their performance level. Services focusing on men’s specific needs are assessed as helpful but largely inexistent.

Conclusion Expectations of social gender roles and their implications for mental health treatment should be considered in both mental health professional training and mental health treatment.



Publication History

Publication Date:
15 June 2020 (online)

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany