Geburtshilfe Frauenheilkd 2020; 80(06): 553-554
DOI: 10.1055/a-1143-0884
GebFra Magazin
Aktuell referiert

PIK3CA-Mutation beim metastasierten Mammakarzinom

Das PIK3CA-Gen codiert für die α-Isoform der katalytischen Untereinheit der PI3K (Phosphatidylinositol-3-Kinase) Klasse IA. Diese PI3K-Klasse spielt eine wichtige Rolle bei zellulären Proliferationsprozessen und bietet einen therapeutischen Ansatzpunkt für sogenannte α-selektive PI3K-Inhibitoren. Das Mutationsprofil beim metastasierten Mammakarzinom sowie seine prognostische Relevanz ist im Gegensatz zum frühen Mammakarzinom kaum untersucht.



Publication History

Publication Date:
17 June 2020 (online)

Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York