Neuroradiologie Scan 2020; 10(02): 101-102
DOI: 10.1055/a-1137-9838
Aktuell
Interventionen

Erst- und Nachuntersuchungsergebnisse mit dem Woven EndoBridge 17

Das Woven EndoBridge (WEB) Device hat seine Wirksamkeit bei der Behandlung intrakranieller Aneurysmen bewiesen. Im Jahr 2016 wurde ein kleineres Gerät, die Woven EndoBridge 17, mit feineren Inkrementen und einem 0,017-Zoll-Mikrokatheter eingeführt. Neuroradiologen aus Bochum und Augsburg bewerteten ihre Erst- und Nachuntersuchungsergebnisse mit dem Woven EndoBridge 17 zur Behandlung rupturierter und nicht rupturierter Aneurysmen.

Fazit

Das Woven EndoBridge 17 zur Behandlung kleiner, breitbasiger Aneurysmen hat ein gutes Sicherheitsprofil und ohne dass zusätzliche Devices generell erforderlich sind. Die niedrige Komplikationsrate und die vielversprechenden Nachbeobachtungs-Ergebnisse unterstreichen die Bedeutung dieser Technik in einem wachsenden Spektrum endovaskulärer Therapieoptionen für intrakranielle Aneurysmen.



Publication History

Publication Date:
06 May 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York