Nervenheilkunde 2020; 39(06): 397-403
DOI: 10.1055/a-1134-5345
Schwerpunkt
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Therapien bei der chronisch inflammatorischen demyelinisierenden Polyneuropathie

Treatment of chronic inflammatory demyelinating polyneuropathy
Stefan Gingele
1  Klinik für Neurologie, Medizinische Hochschule Hannover
,
Tabea Seeliger
1  Klinik für Neurologie, Medizinische Hochschule Hannover
,
Thomas Skripuletz
1  Klinik für Neurologie, Medizinische Hochschule Hannover
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
04 June 2020 (online)

ZUSAMMENFASSUNG

Die chronisch inflammatorische demyelinisierende Polyneuropathie (CIDP) ist eine behandelbare Erkrankung des peripheren Nervensystems. Ein schneller Therapiebeginn kann bei vielen Patienten zu einer Erkrankungsstabilisierung führen und somit körperliche Behinderungen lindern oder verbessern. Steroide, intravenöse Immunglobuline und Plasmaaustausch können initial eingesetzt werden. Seit 2018 steht eine Behandlung mit subkutanen Immunglobulinen zur Verfügung. Patienten, die sich unter der Behandlung mit intravenösen Immunglobulinen stabilisiert haben, können auf diese neue Therapieform umgestellt werden. Subkutane Immunglobuline bieten viele Vorteile, wie beispielsweise größere Flexibilität im Alltag durch die Möglichkeit der Heimbehandlung, und sie eignen sich deshalb besonders gut für die Langzeitbehandlung von CIDP-Patienten.

ABSTRACT

Chronic inflammatory demyelinating polyneuropathy (CIDP) is a treatable disease of the peripheral nervous system. Most patients benefit from a quick treatment initiation which promotes reduced disability. The three treatment options steroids, intravenous immunoglobulins, and plasma exchange can be used as initial therapy. Since 2018 subcutaneous immunoglobulins are available as additional therapy for patients with CIDP. Patients who responded to intravenous immunoglobulin treatment can be transitioned to this new therapy. Subcutaneous immunoglobulins have some advantages including a better flexibility of daily life and are thus especially suitable for a long term treatment in patients with CIDP.