ZWR - Das Deutsche Zahnärzteblatt 2020; 129(04): 137-145
DOI: 10.1055/a-1108-6180
Fortbildung
Prothetik
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Primär- versus sekundärverblockte Versorgung zahnloser Patienten

Tanja Grobecker-Karl
,
Constanze Steiner
,
Matthias Karl
Further Information

Publication History

Publication Date:
23 April 2020 (online)

Zahnlose Patienten profitieren nach wie vor am meisten vom Einsatz zahnärztlicher Implantate und es existiert eine Vielzahl von Versorgungskonzepten. Prothetisch ist eine Primärverblockung durch eine Steg- oder Gerüststruktur zu unterscheiden von einer sekundären Verblockung über eine abnehmbare Prothese. Unterschiede existieren dabei hinsichtlich Herstellung, Platzbedarf, Hygienefähigkeit und Versteifungsgrad. Beide Verblockungsarten scheinen jedoch indikationsabhängig zu guten Ergebnissen zu führen.