Senologie - Zeitschrift für Mammadiagnostik und -therapie 2020; 17(01): 6
DOI: 10.1055/a-1101-1736
Für Sie referiert und kommentiert

Therapie des zerebral metastasierten, HER2-positiven Mammakarzinoms

Im Vergleich zu anderen intrinsischen Subtypen metastasieren HER2-positive Mammakarzinome häufiger ins Gehirn. Bis zu 55 % der Betroffenen entwickeln im Verlauf zerebrale Filiae. Trotz der Vielfalt lokaler und systemischer Behandlungsoptionen fehlen bislang evidenzbasierte Therapiestandards für die betroffenen Patientinnen. Italienische Forscher versuchten nun, diese Wissenslücke zu schließen.



Publication History

Publication Date:
09 March 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York