Rofo 2020; 192(07): 678-685
DOI: 10.1055/a-1100-0016
Breast

Stratifizierung des Brustkrebsrisikos hinsichtlich der Einflüsse von Alter und mammografischer Dichte

Article in several languages: English | deutsch
Stefanie Weigel
1  Institute of Clinical Radiology and Reference Center for Mammography Münster, University and University Hospital Münster, Germany
,
Walter Heindel
1  Institute of Clinical Radiology and Reference Center for Mammography Münster, University and University Hospital Münster, Germany
,
Caroline Dietz
2  Screening Unit, Leverkusen, Germany
,
Ulrike Meyer-Johann
3  Screening Unit, Bielefeld, Germany
,
Axel Graewingholt
4  Screening Unit, Paderborn, Germany
,
Hans Werner Hense
5  Institute of Epidemiology and Social Medicine, University of Münster, Germany
› Author Affiliations

Zusammenfassung

Ziel Analyse des Einflusses der singulären Risikofaktoren Lebensalter und Brustdichte auf die 2-Jahres-Inzidenz des Mammakarzinoms unter Teilnehmerinnen am deutschen Mammografie-Screening-Programm.

Material und Methode Die multizentrische Studie umfasst 111 456 digitale mammografische Folgerunden-Untersuchungen aus 4 Screening-Einheiten mit prospektiver visueller Kategorisierung der Brustdichte. Basierend auf der Detektion im Screening und im 2-Jahres-Intervall nach negativer Screening-Teilnahme (Intervallkarzinome) wurden 2-Jahres-Brustkrebsinzidenzen (2-JBI) (‰) in den 5-Jahres-Altersgruppen (5-JAG) der Zielgruppe 50–69 Jahre und in den Dichtekategorien ACR 1–4 berechnet. Multivariate statistische Auswertungen erfolgten mit logistischen Regressionsmodellen.

Ergebnisse Mit steigender 5-JAG stieg die 2-JBI von 5,0 ‰, 6,7 ‰ und 8,5 ‰ auf 9,7 ‰ und unterschied sich unter den 55–59-, 60–64- und 65–69-jährigen Frauen signifikant von der jüngsten Referenzgruppe 50–54 Jahre (Odds-Ratio (OR): 1,34, 1,68 bzw. 1,93; p < 0,0001). Mit Anstieg der ACR-Kategorien 1–4 nahm die 2 JBI von 2,6 ‰, auf 5,8 ‰, 9,6 ‰ und 9,7 ‰ zu. Die 2-JBI unterschied sich in ACR 2, 3 und 4 signifikant von der Referenzgruppe ACR 1 (OR: 2,17, 3,65 bzw. 3,76; p < 0,0001). Nur innerhalb der beiden Hauptgruppen ACR 2 (Häufigkeit 44,3 %) und ACR 3 (44,7 %) zeigte sich ein signifikanter Anstieg der 2-JBI über die 5-JAG (ACR 2: 3,7 ‰–8,9 ‰; ACR 3: 5,8 ‰–11,7 ‰; p < 0,001). 2-JBI lagen über dem Median von 7,5 ‰ bei Frauen mit ACR 2 und Alter 65–69 Jahre sowie bei ACR 3 und ACR 4 im Alter 55–69 Jahre. 2-JBI unter dem Median hatten Frauen zwischen 50–54 Jahren, unabhängig von der Brustdichte, sowie Frauen der Kategorie ACR 1 in allen Altersgruppen.

Schlussfolgerung Innerhalb der Hauptkategorien ACR 2 und ACR 3 (fast 90 % der Teilnehmerinnen) steigen die Inzidenzen mit zunehmendem Alter bis zu einer Verdopplung. Eine konsistent niedrige Inzidenz findet sich unabhängig von der Brustdichte bei jungem Screening-Alter und bei Frauen mit geringster Brustdichte.

Kernaussagen:

  • Das Brustkrebsrisiko wird in den Dichtekategorien durch das Alter modifiziert.

  • Ein geringes Risiko haben Frauen der Altersgruppe 50–54 Jahre jeglicher Brustdichte.

  • Ein geringes Risiko haben Frauen der Dichtekategorie ACR 1 jeglicher Altersgruppe.

Zitierweise

  • Weigel S, Heindel W, Dietz C et al. Stratification of Breast Cancer Risk in Terms of the Influence of Age and Mammographic density. Fortschr Röntgenstr 2020; 192: 678 – 685



Publication History

Received: 10 March 2019

Accepted: 22 December 2019

Publication Date:
27 February 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York