Aktuelle Urol
DOI: 10.1055/a-1098-2582
Fallbericht

Von der Steintherapie zum Aneurysmacoiling

From stone treatment to coiling of aneurysm
Michael Enge
Klinikum Sankt Georg gGmbH Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Leipzig, Urologie, Leipzig
,
Mohammed Hatem Albarghout
Klinikum Sankt Georg gGmbH Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Leipzig, Urologie, Leipzig
,
Amir Hamza
Klinikum Sankt Georg gGmbH Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Leipzig, Urologie, Leipzig
,
Wolf Behrendt
Klinikum Sankt Georg gGmbH Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Leipzig, Urologie, Leipzig
› Author Affiliations

Zusammenfassung

Im Nachfolgenden wird der Fall einer 54-jährigen Patientin dargestellt, welche 3 Wochen nach perkutaner Nephrolithotomie persistierende Makrohämaturie mit Harnblasentamponadenbildung bot. Die Angiografie zeigte ein intrarenales Aneurysma, welches mittels Coiling ausgeschaltet werden konnte, was zum vollständigen Sistieren der Blutung führte.

Abstract

The following is a case report of a 54-year-old female who presented with persistent macrohaematuria with bladder tamponade three weeks after percutaneous nephrolithotomy. Angiography revealed an intrarenal aneurysm, which was closed by coiling, resulting in complete cessation of bleeding.



Publication History

Publication Date:
03 March 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York